Willkommen bei unserem großen Bierzapfanlage Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Bierzapfanlagen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Bierzapfanlage zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Bierzapfanlage kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Bierzapfanlage kannst du dein eigenes frisches und kühles Bier zapfen – mindestens genau so gut wie in jedem Restaurant oder in einer Bar mit einer perfekten Schaumkrone.
  • Unter allen Anlagen kannst du grundsätzlich unterscheiden zwischen den klassischen Bierkoffern, den mobilen Zapfhähnen und den Biersäulen. Alle drei Varianten sind dabei in unterschiedlichen Designs erhältlich.
  • Klassische Bierkoffer sind vor allem für den häuslichen Gebrauch oder den Garten perfekt geeignet – genau wie die Biertower, wobei dieser noch einen höheren Partyfaktor hat. Mit mobilen Zapfanlagen hingegen bist du flexibel und kannst dein Bier überall da zapfen wo du möchtest.

Bierzapfanlage Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Bierzapfanlage mit Temperaturregelung

Die H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage gehört mit ihren ca. 165 Euro schon zum höheren Preissegement bei den klassischen Bierzapfanlagen und ist vor allem für dich geeignet, wenn dein Bier auf eine bestimmte Temperatur regeln möchtest.

Redaktionelle Einschätzung

Pumpe / Fassungsvermögen / Kühlsystem / Reinigung

Bei der H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage handelt es sich um eine klassische Bierzapfanlage, welche mit einer CO2-Pumpe betrieben wird. Grundsätzlich eignet sich eine Bierzapfanlage wie diese vor allem für eine kleine Party mit deinen Freunden. Wenn du größere Mengen Bier zapfen musst, raten wir dir eher zu einer professionellen Schankanlage.

Wie bei allen Geräten mit CO2-Pumpen-System kannst du auch bei der H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage das Bier erst dann zapfen, wenn du die mitgelieferte CO2-Patrone angeschlossen. Ohne diese wird nämlich kein Druck aufgebaut.

Das integrierte Kühlsystem ist in der Lage das Bier auf bis zu 2° C herunter zu kühlen. Man sollte jedoch nicht darauf verzichten das Bier vor zu kühlen. Wenn du das Bier nicht vorgekühlt haben solltest, braucht die Anlage ca. 4 Stunden dafür, was für einen guten Zeitraum halten. Einmal angeschlossen ist das Bier mindestens 10 Tage haltbar.

Diese Zapfanlage kann alle möglichen 5 Liter-Bierfässer aufnehmen. Dabei ist es egal von welcher Marke die Fässer sind. Du kannst im Prinzip alle Sorten ausprobieren – selbst die Fässer von Heineken. Denn dafür wird extra ein passender Adapter mitgeliefert.

Die Reinigung gestaltet sich als ziemlich einfach. Hierzu wird einfach der Deckel des Geräts geöffnet und der Schlauch entnommen. Dann kann alles mit warmen Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden.

Maße und Gewicht des Artikels

Mit seinen Maßen von 26,5 x 33,0 x 42,5 cm und seinem Gewicht von immerhin 6 kg zählt der H.Koenig BW 1880 zu den etwas schwereren Bierzapfanlagen. Dies spricht für eine gute Qualität, denn das Bierfass, welches innerhalb der Zapfanlage platziert wird, soll schließlich nicht umfallen.

Dies bedeutet, dass du das Gerät problemlos dort platzieren kannst wo du es am liebsten magst. Es sollte jedoch keine Schräge sein. Ansonsten sind dir keine Grenzen gesetzt, ob du es nun im Partykeller oder im Wohnzimmer oder sogar im Garten hinstellst. Das Gerät nimmt nicht mehr Platz weg als eine große Wok-Pfanne.

Design

H.Koenig hat bei dieser klassischen Bierzapfanlage auf ein schlichtes Design mit schwarzen und grauen Elementen aus Edelstahl gesetzt, welche sehr ansehnlich sind und ein bisschen wie eine hochwertige Kaffemaschine aussehen.

Die Zapfanlage kann mit ihrer Optik überzeugen. Eine schwarz-graue Kombination mit einem gastronomieähnlichen Zapfhahn und einem blauen LED-Display auf der Vorderseite lassen ihn durchaus professionell aussehen.

Elektrische Leistung / Zubereitungsdauer

Die H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage verfügt über eine elektrische Leistung von 65 Watt. Im Vergleich mit anderen handelsüblichen Zapfanlagen handelt es sich dabei um einen durchschnittlichen Wert.

Insgesamt musst du der elektrischen Leistung allerdings keine zu große Bedeutung schenken, da Bierzapfanlagen in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden. Und bei einem Strompreis von 0,28 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Einsatzzeit von 3 Stunden gerade einmal Stromkosten in Höhe von ungefähr 6 Cent.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 60% aller Rezensenten im Internet die H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Immer wieder positiv wurden dabei folgende Punkte genannt:

  • Das Design
  • Das umfangreiche Zubehör
  • Einstellbare Temperatur
  • Die LED-Anzeige

Besonders hervorzuheben ist hier das umfangreiche Zubehör und die LED-Anzeige. Das mitgelieferte Zubehör umfasst drei CO2-Patronen, diverse Ersatzteile sowie einen Heineken Adapter mit dem du auch Heinekenfässer anschließen kannst.

Die anderen Punkte sind im Allgemeinen bei fast allen baugleichen Bierzapfanlagen zu finden.

Derzeit bewerten rund 30% aller Rezensenten im Internet die H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage negativ, also entweder mit einem oder mit zwei Sternen.

Dabei ist der folgende Punkt am häufigsten genannt worden:

  • Die Lautstärke

Dazu ist festzuhalten, dass die Lautstärke eine relativ untergeordnete Rolle spielt, denn in den allermeisten Fällen wird die Anlage in einer Umgebung eingesetzt in der es ohnehin schon relativ laut ist (Partys, beim Fußballschauen)

“FAQ”
Kann man auch andere Bierfässer als die von Heineken benutzen?

Ja.

Dank des mitgelieferten Adapters kann auch ein Bierfass von Heineken problemlos an die H.Koenig BW1880 Bierzapfanlage angeschlossen werden.

Wie lange dauert es das Bier auf die gewünschte Temperatur herunterzukühlen?

Das kommt auf die aktuelle und die gewünschte Temperatur an.

Wenn es zurzeit Winter ist und es schon relativ niedrige Außentemperaturen gibt und dementsprechend das Bier schon recht kühl ist, kann man mit ungefähr einer Stunde rechnen. Wenn es allerdings sehr warm ist, kann man unter Umständen mit bis zu 6 Stunden rechnen. Dazu lohnt es sich also immer das Bier vorher zu kühlen.

Wo finde ich die passenden Bierfässer?

Meistens in Großmärkten wie Metro oder Handelshof, aber auch in vielen Getränkemärkten.

Wie lange ist das Bier frisch?

Circa 10 Tage.

Ist der Druck regelbar?

Ja.

Wie lange reicht eine CO2-Patrone?

Ungefähr kannst du damit rechnen, dass du für ein 5-Liter-Fass ca. eine CO2-Patrone oder sogar weniger benötigst.

Die beste Bierzapfanlage mit CO2-Pumpe

Die Fass-Frisch „Party Star de Luxe“ Mobile Zapfanlage gehört mit ihren ca. 42 Euro dafür das sie keine besonderen Extrafunktionen besitzt schon zu den teureren Anlagen.

Redaktionelle Einschätzung

Pumpe / Fassungsvermögen / Kühlsystem / Reinigung

Bei der Fass-Frisch „Party Star de Luxe“ Mobile Zapfanlage handelt es sich um keine klassische Bierzapfanlage, welche jedoch einer CO2-Pumpe betrieben wird, sie verzichtet komplett auf ein Gehäuse oder eine Kühlung. Es ist quasi nur der Zapfhahn, was zur einer extrem hohen Mobilität führt.

Grundsätzlich eignet sich eine Bierzapfanlage wie diese vor allem für den Outdoorbereich wie z.B. Auf Festivals. Wenn du ein gekühltes Bier zapfen willst, aber nicht auf Qualität verzichten möchtest, raten wir dir eher zu einer klassischen Zapfanlage wie diese hier: Philips HD3620/25 „Perfect Draft“ Bierzapfanlage

Was genau diese Art von Bierzapfanlage auszeichnet, wie sie funktioniert und worin ihre Stärken und Schwächen liegen, kannst du ausführlich in unserem großen Bierzapfanlagen Ratgeber nachlesen.

Wie bei allen Geräten mit Co2-Pumpen-System kannst du auch bei der Anlage von Fass-Frisch erst zapfen, wenn eine CO2-Patrone angeschlossen wurde. Diese baut den Druck auf und befördert das Bier durch den Schlauch in dein Bierglas.

Bei diesem Gerät gibt es keine integrierte Kühlung. Es wird direkt an das Bierfass angeschlossen.

Die Zapfanlage ist für 5-Liter-Fässer ausgerichtet. Du kannst dabei jedoch jedes Fass deiner Wahl nehmen. Bei den Biersorten sind dir also keine Grenzen gesetzt.

Maße und Gewicht des Artikels

Mit seinen Maßen von 25,5 x 16,4 x 5,6 cm und seinem Gewicht von nur 0,58 kg zählt die Fass-Frisch „Party Star de Luxe“ Mobile Zapfanlage zu der leichtesten Anlage unter Bierzapfanlagen. Dies spricht für eine extrem hohe Mobilität.

Dies bedeutet, dass du das Gerät überall mit hinnehmen kannst. Dies ist auch der größte Vorteil dieser mobilen Zapfanlage. Alles was du brauchst ist ein Bierfass und dann kann es auch schon losgehen.

Design

Fass-Frisch hat bei dieser Bierzapfanlage auf kein besonderes Design gesetzt. Dies ist aber auch nicht der Anspruch.

Wichtig ist viel mehr, dass Gerät praktisch ist und hochwertig verarbeitet ist. Da fast die ganze Anlage aus Metall besteht, kann man eine sehr lange Lebensdauer prognostizieren, was wiederum auch für den Preis spricht.

Elektrische Leistung / Zubereitungsdauer

Die Fass-Frisch „Party Star de Luxe“ Mobile Zapfanlage verfügt über keine elektrische Leistung. Dies ist aber auch nicht weiter notwendig.

Wichtig ist nur, dass du das Bierfass möglichst einen Tag vorher kühlst, damit du es auch kalt genießen kannst.

Zur Zubereitungsdauer ist zu sagen, dass du das Fass einfach nur anstechen musst, die CO2-Patrone einlegen musst und dann kannst du auch schon direkt anfangen zu zapfen.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 94% aller Rezensenten im Internet die Fass-Frisch „Party Star de Luxe“ Mobile Zapfanlage positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die solide Verarbeitung
  • Die einwandfreie Mobilität
  • Die hohe Leistung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die Mobilität. Bei den anderen Punkten handelt es sich nämlich um allgemeine Stärken von Zapfanlagen, welche du bei allen Geräten erwarten kannst.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit der Bierzapfanlage von Fass-Frisch zufrieden sein.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 0% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt wurde kein einziger Punkt.

“FAQ”
Wie lange dauert es das Bier auf die gewünschte Temperatur herunterzukühlen?

Aufgrund der nicht vorhandenen Kühlfunktion solltest du das Bierfass im Vorhinein, am besten einen Tag vorher in den Kühlschrank zum Kühlen stellen.

Wie lange ist das Bier nach dem Anschließen haltbar?

Ca. 5 Tage.

Wenn du das Fass nicht ganz aufgebraucht hast, raten wir dir das Fass samt Zapfhahn in den Kühlschrank zu stellen.

Welche Maßen hat der Zapfhahn?

10 mm Außendurchmesser

6 mm Innendurchmesser

Die beste Bierzapfanlage als Biersäule

Der geschenkBOX Getränkespender gehört mit ihren ca. 30 Euro zum durchschnittlichen Preissegment bei den Biertowern.

Redaktionelle Einschätzung

Pumpe / Fassungsvermögen / Kühlsystem / Reinigung

Bei dem geschenkBOX Getränkespender handelt es sich um keine klassische Bierzapfanlage, sondern um eine Biersäule, welche nicht mit einer CO2-Pumpe betrieben wird. Grundsätzlich eignet sich ein Biertower wie dieser vor allem als cooles Partyaccessoire, dass du deinen Freunden präsentieren kannst.

Wie bei allen Geräten ohne CO2-Pumpen-System kannst du auch den geschenkBOX Getränkespender manuell bedienen, also per Hand. Dafür reicht es an dem Zapfhahn zu ziehen. Der Druck wird durch die Schwerkraft aufgebaut, da die Biersäulen meistens zylinderförmig nach oben verlaufen.

Das Fassungsvermögen beim geschenkBOX Getränkespender liegt bei ca. 3,5 Litern. Dies liegt im Durchschnitt von ähnlichen Biertowern und wird nicht durch eine Kühlsäule verringert.

Die Reinigung gestaltet sich als relativ einfach. Die Säule kann leider nicht abgeschraubt werden. Jedoch ist es zu empfehlen die Säule in die Badewanne zu stellen und dort zu reinigen. Im Spülbecken könnte es ein wenig zu eng werden. Ansonsten gibt es aber keine Probleme bei der Reinigung, da die Säule aus Plastik ist, welches sich gut sauber machen lässt.

Maße und Gewicht des Artikels

Mit den Maßen von 72,4 x 21,4 x 20,8 cm und einem Gewicht von immerhin 2 kg zählt der geschenkBOX Getränkespender zu den größeren Biersäulen. Das liegt an der Zylinderform der Säule.

Da das Gerät 2 kg wiegt und über einen stabilen und rutschfesten Sockel verfügt, hat das Gerät einen stabilen Stand und kippt nicht so schnell um. Du solltest es allerdings vermeiden die Säule mit in den Park oder in deinen Garten zu nehmen, da der Untergrund dort zu uneben sein könnte.

Durch das relativ geringe Gewicht kann man den Biertower grundsätzlich auch gut transportieren. Du solltest nur an die Größe denken, denn die Säule nimmt durch ihre Höhe schon relativ viel Platz weg und ist nicht unbedingt immer leicht zu verstauen.

Design

geschenkBOX hat bei dieser Bierzapfsäule auf ein cooles zylinderförmiges Design gesetzt. Auf Grund der relativ hohen Größe ist dieser Biertower ein echter Blickfang.

Der Sockel der Zapfsäule besteht aus recht stabilem Kunststoff und verfügt über eine Anti-Rutschbeschichtung, sodass die Säule eine gute Stabilität hat. An der Säule selbst sind Füllstandsanzeigen aufgedruckt, sodass du immer einen Überblick hast, wie viel Bier noch in der Säule ist.

Elektrische Leistung / Zubereitungsdauer

Der geschenkBOX Getränkespender verfügt über keine elektrische Leistung, da der Tower komplett ohne Strom betrieben wird.

Die Säule hat ein Fassungsvermögen von insgesamt 3,5 Litern. Dies liegt im oberen Durchschnitt bei vergleichbaren Anlagen.

Zur Zubereitungsdauer ist zu sagen, dass du das Bier vorkühlen solltest. Erst recht im Sommer solltest du darauf nicht verzichten, da das Bier doch recht schnell warm wird.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 84% aller Rezensenten im Internet den geschenkBOX Getränkespender positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Perfekt für Partys
  • Die Stabilität
  • Die coole Optik
  • Die leichte Bedienung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die Stabilität. Diese ist wirklich ein Alleinstellungsmerkmal unter den Biersäulen. Wenn dir dies sehr wichtig ist, ist dies vielleicht die richtige Zapfsäule für dich.

Bei den anderen Punkten hingegen handelt es sich um allgemeine Stärken von diesen klassischen Biersäulen, welche du bei allen anderen Biertowern auch vorfinden wirst.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit der Bierzapfanlage von geschenkBOX zufrieden sein.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 5,9% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt wird dabei immer wieder der folgende Punkt:

  • Die schlechte Qualität

Unserer Meinung nach handelt es sich hier um keine schlechte Qualität, denn die Biersäule ist gut verarbeitet und tropft nicht. Sie ist dank des Materials einfach zu reinigen. Hinzu kommt der relativ niedrige Preis der auch durch das benutzte Material zustande kommt.

“FAQ”
Wie lange dauert es das Bier auf die gewünschte Temperatur zu kühlen?

Du solltest das Bier vorkühlen.

Wenn du das Bier vorkühlst, hält sich dieses auch relativ lange kühl. Es sei denn es herrschen sehr hohe Umgebungstemperaturen. Dann wärmt sich das Bier natürlich schneller auf.

Wie hoch kann ein Glas maximal sein, damit es unter die Zapfsäule passt?

Ca. 15 cm.

Wenn du die Zapfsäule jedoch an den Rand des Tisches stellst, spielt die Größe des Glases keine Rolle.

Ist das Gerät direkt einsetzbar?

Nein, nicht direkt.

Zunächst wird das Paket in 4 Teilen geliefert, welche aber sehr einfach zusammen zu setzen sind. Du solltest nicht mehr als 5 Minuten dafür benötigen.

Die beste 30 Liter Bierzapfanlage

Die ich-zapfe.de PYGMY 25 Bierzapfanlage gehört mit ihren ca. 360 Euro schon zu den teureren Anlagen bei den klassischen Bierzapfanlagen.

Sie ist vor allem für dich geeignet, wenn du sehr viele Leute mit Bier versorgen möchtest. An diese Anlage kannst du nämlich sogar ein 30-Liter-Fass anschließen.

Redaktionelle Einschätzung

Pumpe / Fassungsvermögen / Kühlsystem / Reinigung

Bei der ich-zapfe.de PYGMY 25 Bierzapfanlage handelt es sich um keine klassische Bierzapfanlage, denn sie wird zwar mit einer CO2-Pumpe betrieben, jedoch wird das Bierfass extern angeschlossen. Grundsätzlich eignet sich eine Bierzapfanlage wie diese vor allem für eine große Party mit deinen Freunden. Wenn du kleinere Mengen Bier zapfen musst, aber nicht auf Qualität verzichten möchtest, raten wir dir eher zu einer klassischen Zapfanlage.

Wie bei allen Geräten mit CO2-Pumpen-System kannst du auch bei der ich-zapfe.de PYGMY 25 Bierzapfanlage erst dann zapfen, wenn eine CO2-Patrone angeschlossen wurde. Diese baut den Druck auf und befördert das Bier durch die Schläuche in dein Bierglas.

Das integrierte Kühlsystem ist in der Lage das Bier auf bis zu 2° C herunter zu kühlen. Dies geschieht hier über die Schläuche, welche das warme angeschlossene Bier mit Hilfe von einer Kühlflüssigkeit herunter kühlt und direkt als kaltes Bier ausgibt. Dieses System nennt man Durchlaufkühler. Du kannst also problemlos ein warmes Bierfass anschließen. Dank dieser Technologie kannst du das Bier direkt kalt genießen.

Diese Zapfanlage kann bis zu 30-Liter-Bierfässer aufnehmen. Bei den Fässern ist es grundsätzlich irrelevant von welcher Marke sie sind oder welche Sorte von Bier sie beinhalten.

Die Reinigung gestaltet sich als relativ einfach. Wichtig ist hierbei, dass nach jeder Nutzung die Schläuche mit warmem Wasser und gegebenenfalls mit Spülmittel durchgespült werden, da sie sonst sehr schnell verkleben und den Geschmack des Bieres beeinträchtigen.

Maße und Gewicht des Artikels

Mit seinen Maßen von 17 x 28 x 32,5 cm und seinem Gewicht von immerhin 14,5 kg zählt die ich-zapfe.de PYGMY 25 Bierzapfanlage zu den schwereren Bierzapfanlagen. Dies spricht für eine gute Qualität sowie eine hochwertige Verarbeitung

Dies bedeutet, dass du das Gerät am besten an einem bestimmten Ort stellen solltest, da es mit knapp 15 kg relativ schwer ist um es immer wieder zu verschieben. Für diese professionelle Art der Zapfanlage ist der eigene Partykeller oder zum Beispiel der Schützenverein perfekt geeignet.

Design

Ich-zapfe.de hat bei dieser Bierzapfanlagen auf ein schlichtes Design mit hochwertigem und pflegeleichtem Edelstahl gesetzt.

Die Zapfanlage kann mit ihrer Optik überzeugen. Die fast komplett aus Edelstahl bestehende Oberfläche der Anlage wirkt hochwertig und ist leicht zu reinigen. Der obere Teil des Zapfhahns ist zwecks Rutschfestigkeit mit einem Kunststoffelement versehen. Praktischerweise ist an der Oberseite der Bierzapfanlage ein ebenfalls schwarzer Griff angebracht worden, um das Gerät zu transportieren.

Elektrische Leistung / Zubereitungsdauer

Die der ich-zapfe.de PYGMY 25 Bierzapfanlage verfügt über eine elektrische Leistung von 267 Watt. Im Vergleich mit anderen handelsüblichen Zapfanlagen handelt es sich dabei um einen hohen Wert.

Insgesamt musst du der elektrischen Leistung allerdings keine zu große Bedeutung schenken, da Bierzapfanlagen in der Regel nicht im Dauerbetrieb eingesetzt werden. Und bei einem Strompreis von 0,28 € pro kWh entstehen bei einer maximalen Einsatzzeit von 5 Stunden gerade einmal Stromkosten in Höhe von ungefähr 37 Cent.

Das gute an dieser Anlage ist, dass dank des Durchlaufkühlers das Bier direkt kalt gezapft werden kann. Dabei schafft die Anlage eine Zapfleistung von 30 Litern pro Stunde.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 66% aller Rezensenten im Internet die ich-zapfe.de PYGMY 25 Bierzapfanlage positiv, also entweder mit vier oder mit fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die tadellosen Verarbeitung und eine sehr edel anmutende Optik
  • Die sehr gute Leistung
  • Die stufenlose Einstellung der Geschwindigkeit

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das das ansprechende Design. Bei den anderen Punkten handelt es sich nämlich um allgemeine Stärken von diesen professionellen Schankanlagen, welche du bei allen höherwertigen und teureren Geräten erwarten kannst.

Wenn dir diese Punkte wichtig sind, wirst auch du mit der Bierzapfanlage von ich-zapfe.de zufrieden sein.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 33% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Relativ hohe Lautstärke des Kompressors
  • Der Anschluss der Schläuche verläuft nicht immer problemlos

Ganz wichtig ist darauf zu achten, dass ein passender Schlauch und ein Adapter auf den üblichen 5/8″ Bieranschluss mitgeliefert wird. Der Anschluss im Gerät erfordert einen Bierschlauch mit 3/8″ Außendurchmesser. Die üblichen 7mm Bierschläuche haben 12 mm Außendurchmesser und passen nicht.

Der andere Kritikpunk hingegen ist fast schon zu vernachlässigen, denn das Einsatzgebiet der Bierzapfanlage sind meistens Partys bei denen eine ohnehin schon hohe Lautstärke vorherrscht, sodass die Lautstärke des Geräts nicht weiter auffällt.

“FAQ”
Wird die Anlage mit deutschen Anschlüssen geliefert?

Ja.

Es gibt die Anlage auch mit 5/8 Zoll Anschluss. Bitte wende dich dazu am besten telefonisch an den Kundendienst.

Wie lange dauert es das Bier auf die gewünschte Temperatur herunterzukühlen?

Sehr schnell.

Aufgrund der integrierten Durchlaufkühlung ist ein Vorkühlen des Bierfasses nicht mehr notwendig. Auch bei warmen Außentemperaturen schafft es die Anlage problemlos das Bier innerhalb kürzester Zeit auf 8°C herunter zu kühlen. Die minimale Temperatur liegt dann bei ca. 2°C

Kann ich das Gerät auch als Untertisch benutzen?

Ja das Gerät kann auch als Untertischgerät verwendet werden, dazu benötigst du einen Reinigungsadapter 30mm. Dieser kann dann mit einem „Standardbierschlauch 5/8“ verbunden werden.

Was ist ein Durchlaufkühler?

Ein Durchlaufkühler kühlt das Bier mittels Kühlschlangen und Kühlflüssigkeit und ist ohne Vorlaufzeit einsatzbereit. Du benötigst keine vorgekühlten Fässer.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Bierzapfanlage kaufst

Worin liegen die Vorteile von Bierzapfanlagen gegenüber einem Bier aus der Flasche?

Der größte Vorteil ist, dass ein frisch gezapftes Bier immer besser schmeckt als ein Flaschenbier.

Aber dies ist nicht der einzige Vorteil. Stell dir vor du musst nur noch ein 5-Liter Fass für deine Zapfanlage besorgen. Die Schlepperei der einzelnen Flaschen und Dosen vom Supermarkt zu dir nach Hause fällt dann weg, was dir wiederum eine Zeitersparnis einbringt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es eine coole Art und Weise ist so sein Bier zu servieren. Eine Bierzapfsäule zum Beispiel wird mit Sicherheit gut bei deinen Freunden ankommen.

Oder aber du bist lieber Outdoor unterwegs? Dann solltest du nicht auf die praktische Lösung einer mobilen Zapfanlage verzichten, die du überall mit hinnehmen kannst.

Thomas MiessenExperte für Wein, Bier und Spirituosen

„Das Beste Bier schmeckt doch nur so gut, wie es auch gezapft wird. Logischerweise sollten dabei auch Temperatur, Pumpe und Fassungsvermögen nicht zu kurz kommen, um den Hopfenstoff optimal genießen zu können.“

Für wen eignet sich eine Bierzapfanlage?

Grundsätzlich für jeden der gerne Bier trinkt – die Auswahl ist groß.

Wenn du auf ein cooles Partyerlebnis aus bist und eine lustige Zeit mit deinen Freunden verbringen willst, solltest du nicht auf den Biertower verzichten. Dieser eignet sich perfekt um ihn in deinen Partykeller oder einfach in dein Wohnzimmer zu platzieren. Ein Hingucker ist er allemal.

Für unterwegs ist die Biersäule jedoch eher unpraktisch, da diese etwas sperrig ist (immerhin haben diese ein Fassungsvermögen von bis zu 3,5 Litern). Die Bierzapfsäule draußen im Park zu benutzen könnte auch ein kleines Problem darstellen, da du hier für die Kühlung sorgen musst. Im Sommer stellt sich das wohl eher als etwas schwierig raus.

Die klassische Bierzapfanlage ist auch besser im eigenen Heim zu benutzen, da diese auch relativ schwer zu transportieren ist. Wenn du aber erst mal einen Bierkoffer dein Eigen nennen kannst, möchtest du ihn garantiert nicht mehr missen.

Es ist schlichtweg eine lässige Sache sich ein kühles, frisch gezapftes Bier mit der eigenen Anlage zu gönnen. Wenn du gerne mit deinen Freunden trinkst – umso besser. Die meisten Zapfanlagen werden mit 5-Liter-Fässern gefüllt, sodass genug für dich und deine Freunde übrig bleibt. Du wirst mit Sicherheit in der Beliebtheitsskala deiner Freunde steigen.

Nach den zwei vorherigen Alternativen ist die nun folgende vielleicht die bessere Wahl für dich: Die mobile Zapfanlage. Diesen Zapfhahn kannst du praktischerweise überall mit hinnehmen wohin du willst.

Dank der meist mit eingebauten CO2-Patronen wird das Bier via Kohlenstoffmonoxid aus dem Fass befördert. Den Zapfhahn kannst du an so gut wie jedes 5-Liter oder 6-Liter-Bierfass anschließen. Dieses Produkt ist also die perfekte Alternative zu den vorherigen, da du den Zapfhahn einfach mit in deinen Lieblingspark nehmen kannst.

Welches Bier ist am besten für eine Zapfanlage geeignet?

Diese Frage ist wohl eher Geschmackssache. Es kommt also ganz darauf an welche Biersorte du am liebsten magst.

Grundsätzlich kannst du alle Fässer an deine Anlage anschließen, die du käuflich erwerben kannst. Sei es das klassische Pils oder aber Weizen etc.

Bei den Marken kannst du ebenfalls differenzieren. Viele haben ihre Lieblingssorte. Mittlerweile bietet so gut wie jede Brauerei ihr eigenes Bier auch als 5-Liter-Fass an.

Markus BetzExperte für Spirituosen

„Das Wichtigste bei einer Zapfanlage ist Sauberkeit. Nur eine hygienisch einwandfrei gewartete Anlage bietet den optimalen Biergenuss. Vergewissere dich, dass die Reinigung einfach und korrekt durchgeführt werden kann.“

Was kostet eine Bierzapfanlage?

Bierzapfanlagen gibt es in allen möglichen Preisvarianten – beginnend bei 25 Euro für eine Bierzapfsäule bis hin zur einer klassischen Bierzapfanlage für bis zu 800 Euro

Einfache Biertower kannst du schon günstig für circa 25 Euro erhalten. Damit sind sie eine wirklich preiswerte Alternative zu hochwertigen Bierzapfanlagen.

Diese Zapfanlagen haben aufgrund ihrer höheren Produktkomplexität einen höheren Mehrwert und liegen bei durchschnittlich 200 Euro. Das kann allerdings gut investiertes Geld sein, wenn du nicht auf den Geschmack eines frisch gezapften Bieres verzichten möchtest.

Eine Alternative zu diesen beiden Arten von Zapfanlagen liegt im mittleren Preissegment – der mobile Zapfhahn. Für 50 Euro sind diese praktischen Zapfhähne bereits zu erstehen. Der „Clue“: Das Gerät kann praktisch überall mit hingenommen werden.

In der folgenden Übersicht findest du nochmal alle Preissegmente auf einen Blick.

Typ Preis
Bierzapfsäule ab ca. 20 €
Mobiler Bierzapfhahn ab ca. 50 €
Bierzapfanlage ab ca. 200 €

Wo kann ich eine Bierzapfanlage kaufen?

Bierzapfanlagen kannst du sowohl im Fachhandel, in Elektromärkten als auch in Supermärkten kaufen. Unsere Empfehlung ist jedoch auf das Internet zurückzugreifen, da die Auswahl viel größer ist und du ein 14-tägiges Widerrufsrecht hast. Hinzu kommt, dass du einen übersichtlichen Preisvergleich hast und dein Produkt einfach nach Hause geliefert wird.

Die Zeit, die du hierbei sparst, könntest du zum Beispiel nutzen um ein Bierfass deiner Wahl zu kaufen. Danach kannst du dann direkt loslegen, wenn deine Zapfanlage geliefert wurde.

Du möchtest frisches kühles Bier selbst zapfen? Mit einer Bierzapfanlage gelingt dir garantiert die perfekte Schaumkrone wie in deiner Lieblingsbar – ob zu Hause, auf der Gartenparty oder unterwegs. Je nach Verwendungszweck kannst du zwischen klassischen Bierkoffern, mobilen Zapfhähnen oder Biersäulen wählen. (Bildquelle: pexels.com / Pixabay)

Größere Schankanlagen für die ganz große Nachfrage (zum Beispiel in einer Kneipe) solltest du jedoch lieber in der “wirklichen Welt” kaufen.

Unserer Erfahrung nach werden im Internet die meisten Bierzapfanlagen in Deutschland derzeit über die folgenden Shops verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Getränkemarkt
  • Otto
  • Metro
  • Saturn

Kann ich eine Bierzapfanlage auch mieten?

Selbstverständlich. Vor allem größere Bierzapfanlagen kannst du zum Beispiel im Getränkemarkt deines Vertrauens mieten.

Da größere Bierzapfanlagen recht kostspielig sind, ist es sinnvoll auf diese preisgünstigere Alternative zurückzugreifen – vor allem wenn du die Zapfanlage nur einmalig für deine Party benötigst.

Viele Getränkemärkte bieten diese Option an wie zum Beispiel der toom-Getränkemarkt. Hier erhältst du für bereits 15 Euro pro Tag eine Zapfanlage mit Kühlung.

foco

Wusstest du, dass Fassbier um die 5% mehr Kohlensäure enthält als Flaschenbier?

Dem Fassbier kann mehr Kohlensäure hinzugefügt werden, da das Fass, im Gegensatz zur Flasche dem Druck stand hält und somit beim trinken etwas frischer wirkt als Flaschenbier.

Entscheidung: Welche Arten von Bierzapfanlagen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Bierzapfanlagen:

  • Die klassische Bierzapfanlage (Bierkoffer)
  • Die mobile Zapfanlage
  • Die Zapfsäule

Jede einzelne Anlage hat ihre ganz eigenen Vorteile und Nachteile.

Willst du lieber draußen an der frischen Luft dein Bier genießen oder aber zu Hause ein kühles Blondes mit deinen Freunden trinken? Diese und weitere Gründe sprechen für oder gegen eine bestimmte Bierzapfanlage. Im folgenden Teil wollen wir die perfekt passende Bierzapfanlage für dich herausfinden.

Dazu stellen wir dir alle oben genannten Arten von Bierzapfanlagen vor und stellen übersichtlich dar, welche Vorteile und Nachteile es gibt.

Wie funktioniert eine klassische Bierzapfanlage und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Die Bierzapfanlage ist eine Kombination aus Zapfanlage und Kühlaggregat. Sie eignet sich perfekt dafür, wenn du zu Hause ein frisch gezapftes Bier trinken möchtest, dass bereits vorgekühlt ist.

Vorteile
  • Partytauglich
  • Fast überall einsetzbar
  • Schnelle Abkühlung
Nachteile
  • Relativ teuer

In den hinteren Teil des Gerätes kommt das Fass rein, welches dort gekühlt wird. Im vorderen Teil befinden sich der Zapfhahn sowie eine Temperaturanzeige. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Glas, das direkt unter den Zapfhahn gestellt wird. Dann kann angezapft werden.
Der große Vorteil ist, dass du mehrere Personen damit bedienen kannst und das du durch die Kühlung des Bierfasses keine Sorgen hast, wie du zum Beispiel einen Kasten Bier schnell kalt stellen zu müssen.

Wie funktioniert eine mobile Zapfanlage und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Eine mobile Zapfanlage ist die ideale Lösung für eine Zapfanlage, wenn du unterwegs bist, da diese perfekt für den Transport ist.

Vorteile
  • Hohe Mobilität
  • Einfache Handhabung
  • Bier bleibt frisch
  • Niedriger Preis
Nachteile
  • CO2-Kapseln sind notwendig

Das Geheimnis ist eine integrierte CO2-Patrone, die das Bier mit Kohlenstoffmonoxid aus dem Fass in dein Glas und schließlich in deinen Bauch befördert. Praktischerweise wird der mobile Zapfhahn an der Oberseite des Fasses befestigt und schon kann auch hier losgelegt werden.
Der größte Vorteil im Vergleich zur klassischen Bierzapfanlage ist, dass du den Zapfhahn quasi überall mit hinnehmen kann und der letzte Schluck nicht nach schalem Bier schmeckt, sondern immer frisch.

Wie funktioniert eine Zapfsäule und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Die Zapfsäule ist das Partygadget schlechthin, wenn es um eine coole Art geht Bier zu trinken.

Vorteile
  • Hingucker auf jeder Party
  • Günstig
  • Sofort einsetzbar
  • Individuelles Fassungsvermögen
Nachteile
  • Reinigung relativ umständlich
  • Verstauung

Die Zapfsäule wird ganz einfach auf den Tisch gestellt, mit Bier gefüllt und dann kann auch schon losgezapft werden. Es können natürlich auch andere Getränke in den Zylinder des „Biertowers“ gegeben werden. Es gibt Biersäulen mit Kühlung oder ohne. Grundsätzlich kannst du aber natürlich auch auf Eiswürfel oder Trockeneis zurückgreifen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Bierzapfanlagen vergleichen und bewerten

Im Folgenden werden wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Bierzapfanlagen vergleichen und bewerten kannst. Aufgrund dessen wird es dir womöglich leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Anlage für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Typ der Pumpe
  • Kühlsystem
  • Größe / Abmessungen der Bierzapfanlage
  • Gewicht / Mobilität
  • Fassungsvermögen
  • Dauer der Kühlung
  • Einfachheit der Reinigung
  • Optik
  • Komfortable Extra-Funktionen
  • Lautstärke

In den nachfolgenden Abschnitten kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Typ der Pumpe

Der Pumpentyp ist wohl das markanteste Kaufkriterium bei den Bierzapfanlagen. Wie in einem der oberen Abschnitte bereits erwähnt gibt es insgesamt drei Arten von Bierzapfanlagen. Einmal die klassische Zapfanlage, die mobile Zapfanlage und die Biersäule. Die beiden Zapfanlagen funktionieren in den meisten Fällen mit einer CO2-Patrone und die Biersäule wird in den allermeisten Fällen mechanisch, also per Hand, bedient.

Führe dir also zunächst vor Augen wie du dein Bier am liebsten trinken möchtest. Wenn du dich für eine klassische Bierzapfanlage entschieden hast, kannst du dein Bier mithilfe einer CO2-Patrone zapfen und erhältst somit ein Bier mit frischer Kohlensäure. Somit schmeckt dein Bier nie abgestanden oder fad, sondern immer frisch.

foco

Wusstest du, dass deine Zapfanlage für den langfristig einwandfreien Betrieb regelmäßig gewartet werden sollte?

Dabei sollten z.B. die Zapfhähne auf ihre Funktion und Sauberkeit geprüft werden, die Rückschlagsicherungen an den Zapfköpfen ausgetauscht werden und die Gaswarngeräte oder Lüftung kontrolliert werden.

Zudem sollte die Wartung immer von ausgebildeten Kräften übernommen werden.

Wenn du dich hingegen für eine Zapfsäule entscheidest, musst du dich damit begnügen, dass die Kohlensäure des Bieres in dem Behälter der Zapfsäule in einer gewissen Zeit verschwindet. Dies beeinträchtigt wiederum den Geschmack des Bieres. Denn sind wir mal ehrlich: Ein Bier ohne Kohlensäure ist kein richtiges Bier oder?

Wenn du dich allerdings mit vielen Leuten an den Biertower begibst, ist das Bier logischerweise auch schneller leer und die Gefahr der Entweichung der Kohlensäure ist nicht mehr so stark.

Kühlsystem der Zapfanlage

Dieses Kriterium geht mit dem vorherigen einher, denn fast alle Bierzapfanlagen haben einen integrierten Kühlmechanismus. Fast alle Zapfsäulen hingegen verzichten auf eine integrierte Kühlung.

Die klassische Bierzapfanlage ist immer stromabhängig, damit die Kühlung funktionieren kann. Viele Anlagen haben auch eine Anzeige anhand derer du die Temperatur des Bieres ablesen kannst.

Bei kaum einem anderen Getränk ist die richtige Trinktemperatur wohl so wichtig wie beim Bier, denn obwohl man warmen Bier heilsame Kräfte zuspricht entfaltet nur leicht gekühltes Bier seinen wahren Genuss. Aber was genau versteht man unter leicht gekühlt? Am idealsten ist eine Temperatur von 7 bis 9°C. Die meisten Geräte schaffen es aber auch das Bier auf 2°C herunter zu kühlen.

Die mobile Zapfanlage verfügt über kein Kühlsystem, da diese direkt an das Bierfass angeschlossen wird. Hierzu ist es ratsam das Bierfass im Vorhinein im Kühlschrank auf die gewünschte Temperatur herunter zu kühlen.

Bierzapfanlagen sind perfekt, um ein kühles, frisches Bier genießen zu können. (Bildquelle: pexels.com / Dorte)

Die Biersäulen verfügen nur in ganz seltenen Fällen über ein Kühlsystem. Diese sind dann jedoch nicht elektronisch, sondern mechanisch. In den meisten Fällen wird eine zweite Säule (die sogenannte Kühlsäule) innerhalb der eigentlichen Säule platziert und mit Eiswürfeln und Wasser gefühlt.

Dadurch ist ein Vermischen von Bier und Eiswürfeln nicht notwendig und das Bier wird nicht verwässert. Der Nachteil ist jedoch, dass das Fassungsvermögen mit Einsetzen der Kühlsäule verringert wird.

Größe / Abmessungen der Bierzapfanlage

Nicht minder wichtig ist die Größe der entsprechenden Zapfanlage. Immerhin musst du nach der Anschaffung auch ein geeignetes Plätzchen für die jeweiligen Anlagen finden.

Im Durchschnitt hat eine klassische Bierzapfanlage eine Länge von 40 cm und eine Breite von 30 cm. Diese sind somit relativ gut zu verstauen, wenn du sie gerade mal nicht benötigst.

Bierzapfsäulen hingegen sind da schon schwerer zu verstauen, da die meisten Säulen eine Länge von einem Meter oder sogar mehr haben. Womöglich findest du hierfür nicht direkt den perfekt Platz. Allerdings gibt es meistens die Möglichkeit die Säule vom Zapfhahn abzutrennen, damit du unter anderem etwas Platz sparen kannst.

In Sachen Größe schlägt jedoch der mobile Zapfhahn alle anderen. Dieser ist nämlich im Durschnitt mit 20 cm der kleinste Vertreter der Zapfanlagen. Dieser kann praktisch überall verstaut werden und nimmt nicht viel Platz in Anspruch.

Gewicht / Mobilität

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Gewicht und damit einhergehend auch die Mobilität der jeweiligen Anlage. Diese eignen sich nämlich nur bedingt für den Outdoor-Bereich.

Die klassische Bierzapfanlage liegt im Durchschnitt bei circa 8 kg (Hinzu kommt dann noch das Bierfass mit nochmal circa 5 kg) und ist damit nicht für den Transport geeignet. Die eher sperrige Anlage solltest du also in deiner Küche oder im Wohnzimmer platzieren und dort stehen lassen. Des Weiteren kannst du die Bierzapfanlage grundsätzlich nur mit Strom betreiben, was sich im Park zum Beispiel eher als schwierig herausstellen wird.

Besser geeignet ist da schon die Bierzapfsäule. Diese bewegen sich meistens im Bereich von circa 1 kg und benötigen keine Stromquelle. Daher ist hier eine höhere Mobilität gegeben.

Unschlagbar ist jedoch die mobile Zapfanlage mit einem Gewicht von circa 500 g. Diese kannst du praktisch überall mit hinnehmen, ohne großes Schleppen.

Du solltest also vor dem Kauf bereits wissen, ob es dir wichtig ist die Anlage auch draußen im Park zu benutzen oder ob es dir reicht, wenn du sie zu Hause anschließen kannst.

Fassungsvermögen

Wenn du mit einem Freund oder wenigen Personen ein Bier trinken willst, brauchst du ein geringeres Fassungsvermögen als wenn du eine ganze Party schmeißt und es viele durstige Gäste gibt, die Lust auf ein frisches, kühles Bier haben.

Bei den klassischen Bierzapfanlagen ist nach unseren Recherchen ein maximales Fassungsvermögen von 6 Litern bei der Philips HD3620/25 Zapfanlage gegeben. Das entspricht circa 18 Gläsern, welche bei einer Party schnell aufgebraucht sein können. Für den kleinen Kreis sollte dies aber reichen.

Bei der mobilen Zapfanlage sind grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Du kannst sie quasi an jedes Bierfass anschließen, sie ist somit die praktischste Alternative. Allerdings musst du beachten, dass die CO2-Patronen möglicherweise nicht genügend Power haben, um das gesamte Bier aus einem 20 Liter Fass zu pumpen.

Am wenigsten Fassungsvermögen hat eine Bierzapfsäule mit durchschnittlich circa 3 Litern.

Bei allen Geräten ist jedoch zu beachten, dass du entweder ein neues Fass anschließen kannst oder im Falle der Biersäule sie wieder auffüllen kannst. Dementsprechend wäre das Fassungsvermögen „unendlich“.

Dauer der Kühlung

Je nach Modell unterscheidet sich die Kühlungsdauer. Am schnellsten geht es jedoch immer wenn du das Bier am Tag vorher in den Kühlschrank stellst.

Bei der mobilen Zapfanlage hast du keine integrierte Kühlung. Der einzige Weg ist also das Bierfass am Tag vorher bereits kalt zu stellen. Nachdem du das Fass angestochen hast, solltest du es also auch relativ schnell aufbrauchen, da das Bier bei heißen Temperaturen schnell warm wird.

Bei den Biersäulen hast du in den meisten Fällen auch keine integrierte Kühlung. Nur in einigen Fällen gibt es ein integriertes Kühlfach in das du Eiswürfel und Wasser hineingeben kannst. Diese halten das Bier für mindestens eine Stunde kühl (abhängig von Raum- bzw. Außentemperatur).

Die klassischen Bierzapfanlagen besitzen grundsätzlich alle ein integriertes Kühlsystem, welches ein warmes 5-Liter-Fass innerhalb von wenigen Stunden auf bis 2°C herunter kühlt und dann auch diese Temperatur halten kann.

Einfachheit der Reinigung

Nach jeder Party folgt irgendwann auch das große Aufräumen und Putzen. Dazu solltest du auch deine Zapfanlagen nicht vernachlässigen. Diese benötigen ebenfalls eine gründliche Reinigung, damit du beim nächsten Mal wieder genau so viel Freude am Zapfen haben kannst.

Bierzapfanlagen solltest du grundsätzlich in relativ kurzen Abständen von Staub befreien. Nach dem Benutzen reicht es das Fass zu entsorgen und den Innenraum mit einem feuchten Lappen zu säubern. Danach solltest du den Zapfhahn entfernen und ebenfalls mit warmen Wassern reinigen. Für die komplette Reinigung veranschlagen wir circa 30 bis 40 Minuten.

Mobile Zapfanlagen sind am schnellsten zu reinigen. Einfach vom Fass abmontieren und den Zapfhahn mit warmen Wasser und etwas Spülmittel von Bierrückständen befreien – fertig. Hierfür solltest du insgesamt nicht viel länger als 5 Minuten brauchen.

Da die meisten Biersäulen aufgrund ihrer Größe nicht in Spülmaschinen passen, ist es relativ umständlich diese zu reinigen. Den relativ großen Behälter solltest du mit Wasser und Spülmittel säubern können. Jedoch ist es relativ kompliziert alles rückstandsfrei sauber zu machen, da man eher schwer bis ganz nach unten gelangt. Hierfür schätzen wir eine Reinigungszeit von ebenfalls circa 30 Minuten.

Optik

Vor allem bei den Produkten, die du nicht direkt wieder in den Schrank stellst, spielt die Optik eine nicht unwichtige Rolle. Hier kann besonders die Zapfsäule punkten. Die wichtigsten Merkmale sind dabei:

  • Die Farbe des Produktes
  • Die Form der Zapfanlage
  • Das Material

Eine Zapfsäule an sich sieht schon ziemlich cool aus. Dabei gibt es aber noch viele Varianten, zwischen denen du entscheiden kannst. Es gibt zum Beispiel Zapfsäulen im Tankstellenlook (Zapfhahn sieht aus wie eine Zapfpistole von der Tankstelle) oder aber beleuchtete Zapfsäulen, die dann im Dunkeln besonders cool aussehen.

Die meisten Farben der Produkte sind schwarz oder weiß. Deinen Phantasien sind aber keine Grenzen gesetzt. Viele Hersteller nehmen hier auch gerne persönliche Wünsche an. Die meisten Zapfsäulen bestehen aus Plastik beziehungsweise Kunststoff.

Die mobilen Zapfanlagen machen am wenigsten her. Diese sind relativ schlicht und unterscheiden sich kaum in Form und Farbe.

Bei den klassischen Zapfanlagen ist es ein Qualitätsmerkmal, wenn diese aus Metall oder Edelstahl und nicht nur aus

Komfortable Extra-Funktionen

Du solltest nicht auf Extra-Funktionen verzichten, wenn du bereit bist etwas tiefer in die Tasche zu greifen – das könnte sich für dich lohnen.

Bei den meisten Bierzapfanlagen findest du ein Abtropfsieb und ein Auffangbehälter für Bier und Schaum, aber nicht bei allen. Achte also hier besonders drauf.

Ein weiteres cooles Feature ist eine LED-Anzeige , die dir unter anderem anzeigt, welche Temperatur das Bier aktuell hat und welche Temperatur du als Vorgabe eingestellt hast. Dann findet sich bei den meisten Produkten direkt ein Regler neben der LED-Anzeige für die Einstellung der Temperatur.

Die wohl wichtigste Zusatzfunktion für die Biertower ist ein integrierter Kühlstab, den du mit Eiswürfeln und Wasser füllen kannst, damit das Bier kalt wird oder kalt bleibt. Diesen Kühlstab gibt es jedoch leider bei den wenigsten Biersäulen.

Überprüfe hier im letzten Schritt gegebenenfalls, ob sich ein Produkt in positiver Weise hervorheben kann, wenn du dir unsicher bist, für welches du dich entscheiden sollst.

Du kannst dein Bier nicht nur selbst zapfen du kannst dein Bier auch selbst brauen. Dazu gibt es Bierbrausets zu kaufen.

Lautstärke

Da eine Bierzapfanlage immer nur begrenzte Zeit in Betrieb ist und meistens auf einer Party eingesetzt wird (wo es generell lauter ist), stellen auch etwas lautere Produkte kein grundsätzliches Problem dar.

Die mobile Bierzapfanlage und die Biersäule sind beide geräuschlos. Lediglich die klassische Bierzapfanlage macht unter Umständen etwas lärm – dies trifft vor allem dann ein, wenn es eine hohe Außentemperatur und damit auch eine hohe Wohnungstemperatur gibt. Vor allem ältere Produkte haben hier das Problem, dass sie nach einiger Zeit anfangen zu brummen.

Möchtest du dich also in Ruhe unterhalten, solltest du entweder auf neues Modell zurückgreifen oder du entscheidest dich gleich für eine geräuschlose Biersäule oder mobile Zapfanlage. Die Entscheidung liegt bei dir.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Bierzapfanlage

Wie funktioniert die Bedienung einer Bierzapfanlage?

Bei der klassischen Bierzapfanlage oder auch „Bierkoffer“ kannst du eigentlich nicht viel falsch machen. Wenn du die Zapfanlage an den Strom angeschlossen hast, das Bierfass eingesetzt hast, wird es automatisch innerhalb von 5 bis 10 Minuten herunter gekühlt und ist dann zapfbereit.

Dann solltest du darauf achten, dass die Anlage einen festen Stand hat und nicht herum wackelt, sonst ist ein ruhiges Zapfen nicht möglich.

Für den Zapfvorgang nimmst du dir zunächst ein sauberes, gespültes Glas, welches ruhig nass sein kann und hältst es schräg unter den Zapfhahn.

Im nächsten Schritt öffnest du den Schankhahn soweit es geht und füllst das Bierglas etwa zu 2/3, gleichzeitig bewegst du das Bierglas in die senkrechte Position. Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte sich der Schaum bis zum oberen Glasrand bewegt haben. Wenn dies der Fall ist, kannst du den Zapfhahn wieder schließen.

Das Bier kannst du nun etwas ruhen lassen, damit sich der Schaum etwas absetzt. Dann kannst du das Bierglas ein zweites Mal an den Schankhahn ansetzen und die Schleuse erneut öffnen bis das Glas ganz voll ist.

Wenn du alle Schritte richtig befolgt hast, sollte dein Bier gut gefüllt sein und die perfekte Schaumkrone haben.

Viele Zapfanlagen sind mit einer sogenannten Schaumtaste ausgestattet. Damit kannst du deine Schaumkrone noch etwas gestalten.

Die Zapffehler, die du machen kannst sind einfach zu vermeiden. Versuche keine trockenen Gläser zu benutzen, da diese eine stärkere Schaumbildung hervorrufen.

Den gleichen Effekt hast du leider, wenn du den Zapfhahn nicht komplett öffnest. Zu wenig Schaum entsteht, wenn du der Zapfdruck zu niedrig ist. Diesen kannst du jedoch einfach einstellen.

Wie reinige ich eine Bierzapfanlage?

Die Reinigung der Zapfanlage ist bei den meisten Herstellern zum Glück recht einfach gehalten, sodass du keinen großen Zeitaufwand in die Reinigung stecken musst.

Nachdem du dein frisch gezapftes Bier gezapft hast und nachdem das Fass restlos leer ist, kannst du dich an die Reinigung der Zapfanlage machen, damit der Genuss auch dauerhaft anhält.

Natürlich solltest du die Oberflächen der Anlage regelmäßig reinigen, vor allem wenn du die Zapfanlage im Freien wie zum Beispiel im Garten platziert hast. Ein sauberes Handtuch und etwas warmes Wasser ist hierfür ausreichend.

Nach jeder Benutzung sollte die Auffangschale und die Abtropfplatte gesäubert werden. Dies ist sehr simpel, da sich beide Elemente problemlos von der Zapfanlage entfernen lassen. Genauso gut lassen sich Zapfhahn und das Schlauchendstück entnehmen und reinigen.

Wo kommt eine Bierzapfanlage am häufigsten zum Einsatz?

Das kommt ganz darauf an welche Art von Zapfanlagen du dir kaufen möchtest. Jede hat ihre eigenen Vorteile und Nachteile bei Outdoor- oder Indoor-Nutzung.

Die klassische Bierzapfanlage und die Bierzapfsäule solltest du besser innerhalb deiner Wohnung benutzen, da diese eher schwer zu transportieren sind. Des Weiteren benötigst du für die Bierzapfanlage Strom und für den Biertower eine separate Kühlung.

Der mobile Zapfhahn ist wie das Wort schon sagt flexibel einsetzbar. Alles was du brauchst ist ein kleines Fass und schon kannst du deinen Zapfhahn daran anschließen – perfekt für Ausflüge in den Park oder an den See.

Seit wann trinken die Menschen Bier?

Das Bier hat eine lange Tradition in der Menschheit und reicht zurück bis zur der Zeit der alten Ägypter.

Die Ägypter ließen halbfertig gebackenes Brot mit Wasser vergären und bekamen so eine Art Bier. Die Kelten kannten mehrere Biersorten, insbesondere das weit verbreitete Korma beziehungsweise Curma, ein einfaches Gerstenbier, und die Cervisia bzw. Cervesia, ein Weizenbier mit Honig für die wohlhabendere Bevölkerung.

In Deutschland wurde erstmals 736 im bayerischen Geisenfeld von einem besonderen Gerstensaft berichtet. Im Jahr 764 wurde in der ersten Bierurkunde der Welt eine Lieferung von Biergetreide, vermutlich Gerste, in das Kloster St. Gallen von Geisingen an der Donau beglaubigt. Klöster spielten bei der Bierherstellung im Mittelalter eine große Rolle.

Einige heute bekannte Biermarken sind nach Ordensgemeinschaften benannt, wie zum Beispiel Paulaner oder Franziskaner.

Was ist das stärkste Bier der Welt?

Das alkoholhaltigste Bier der Welt kommt seit Oktober 2013 von der schottischen Brauerei „Brewmeister“; Dieses Bier hat einen Alkoholgehalt von 67,5 Prozent.

Durch die Zugabe frischer Hefe, das Entfernen abgestorbener Hefekulturen, das Entziehen von Wasser oder andere Techniken kannst du einen höheren Alkoholgehalt als 12 Prozent erreichen. Hier werden mittlerweile verrückte Werte über 60 Prozent erreicht.

Diese Biere sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da es keinen internationalen einheitlichen Maßstab für die Herstellung gibt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Narziß L.: Abriss der Bierbrauerei, 7. Auflage, Wiley-VCH Verlag, Weinheim, 2004.

[2] http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/verblueffender-effekt-wer-bier-trinkt-bricht-seltener-das-studium-ab-a-1161904.html

[3] http://www.focus.de/gesundheit/videos/fast-zwei-millionen-daten-ausgewertet-grosse-studie-zeigt-ein-glas-bier-am-tag-koennte-ihr-herz-schuetzen_id_6825752.html

Bildquelle: pixabay.com / Alexas_Fotos

Bewerte diesen Artikel


42 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5