Frühstücksei, Omelett, Rührei oder Spiegelei – Die Varianten wie du ein Ei zubereiten kannst sind vielfältig, außerdem kannst du Eier zum Backen und Kochen verwenden und leckere Gerichte damit zaubern.

Doch wann weiß man wann die Eier noch gut sind? Wie lagerst du deine Hühnereier am besten? Und wie kann man sich länger frische, schmackhafte Eier erhalten? Dies alles und viele weitere spannende Tipps rund um das Thema Ei erfährst du hier bei uns.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Wassertest ist schnell, einfach und effektiv. Faule Eier erkennst du sofort.
  • Faule Eier solltest du entsorgen und nicht weiter verzehren, die Gefahr einer Lebensmittelvergiftung oder Salmonellen ist zu hoch.
  • Ein leckeres Frühstücksei oder viele weitere Varianten, die mit Eiern hergestellt werden können. Finde dein Lieblingsrezept, das du mit frischen Eiern zubereiten kannst.

Was sind Eier?

Das Ei ist ein tierisches Produkt, welches von eierlegenden Tieren wie Hühnern, Wachteln, Emus oder dem Strauß gebildet wird. Es besteht aus Eizelle, Dotter und der schützenden Schale.

Aus einem befruchteten Ei kann durch den Prozess des Brütens ein Huhn entstehen.

Eier sind fester Bestandteil in vielen Ernährungstilen, nahrhaft und können vielseitig zubereitet werden. (Bildquelle: Pixabay.com / Couleur)

Für den Menschen, aber auch viele Tierarten eignet sich das Ei als Nahrungsmittel. Wir verzehren vor allem Hühnereier, aber auch Straußen- oder Wachteleier werden gerne gegessen.

Üblicherweise spricht man jedoch vom Hühnerei, wenn man in Rezepten das Wort Ei liest. Diese Art von tierischen Produkt kann vielseitig zu bereitet werden und enthält viele gute Nährstoffe wie Proteine.

Wie erkennst du, ob Eier noch gut sind?

Es ist sehr wichtig, dass du Eier nur isst, wenn sie noch gut sind. Das bedeutet, dass das Hühnerei noch zum Verzehr geeignet sein muss und nicht faulig seien darf. Dies merkt man oftmals ganz schnell, allerdings solltest du ein paar Erkennungsmerkmale kennen.

Wie lange sich Eier halten und wie du es am besten erkennst erfährst du hier bei uns. Denn deine Gesundheit sollte immer an erster Stelle stehen und faulige Eier können schnell in einer Lebensmittelvergiftung enden. Deswegen aufgepasst.

Wie lange sind Eier haltbar?

Eier, die im Einzelhandel verkauft werden, haben immer eine Markierung, die auf die frische des Eis hinweist. Sprich du hast auf der Schale des Eies einen Hinweis darauf, wie lange du das Ei bedenkenlos nutzen und verzehren kannst.

Hast du deine eignen Hühner und kaufst auf dem Hofladen nebenan Eier von freilaufenden Hühnern kann es sein, dass das Legedatum nicht immer zu 100 Prozent festgelegt werden kann.

Eine Faustregel besagt, dass Eier etwa 28 Tage nach Legedatum noch haltbar sind. Gekocht, oder verbackt kannst du die Eier also solange benutzen.

Für Speisen mit rohen Eiern wie Mayonnaise beispielsweise solltest du aber nur sehr frische Eier verwenden. Die Einsatzbereiche von Eiern sind vielseitig, beispielsweise kannst du Pfannkuchen, Quiche oder auch ohne Zucker backen.

Wie viel Eiweiß enthält ein Ei?

Eier sind reich an gesunden und wertvollen Nährstoffen, zu dem sind sie Eiweiß-Lieferanten für unseren Körper, der das Eiweiß gut verwerten kann. Eier sind ein gesundes Lebensmittel, wenn du es in regelmäßigen Abständen zu dir nimmst.

Nährstoff Anteil in mittelgroßen Ei in Gramm/Miligramm
Eiweiß 7,7 g
Kohlenhydrate 0,3 g
Fett 6,3 g
Cholesterin 238 mg
Vitamin A 0,16 mg
Vitamin E 1,2 mg
Chlorid 106 mg
Eisen 1,7 mg
Zink 3,7 mg

Eier enthalten viele wertvolle Nährstoffe, deswegen ist ein regelmäßiger Verzehr in Maßen auch sehr zu empfehlen. Sie sind kalorienarm und reich an Proteinen.

Außerdem kannst du mit den Nährstoffen wie Zeaxanthin und Cholin deine Augen, Herz und Gehirn stärken.

Besonders gut ist es die Eier mit kurzer Garzeit und mittlerer Hitze zuzubereiten, so werden sie besonders leicht bekömmlich und die meisten Nährstoffe bleiben erhalten.

So kannst du dich ausgewogen, lecker und gesund ernähren. Low-Carb Diäten setzen auf die leckere und sättigende Kraft der Eier, so klappt es auch mit der Abnahme.

Das Ei ist ein sehr umstrittenes Lebensmittel, deswegen solltest du auf gute Bioqualität und eine gute Haltung der Hühner achten, wenn du Eier kaufst.

Außerdem solltest du den Verbrauch von Eiern auf eine gesunde Menge beschränken, diese beläuft sich auf etwa 3-12 Eier in der Woche und nicht mehr als 3 Eier täglich.

Wie erkennst du ein schlechtes Ei?

Eier fangen schnell an unangenehm zu riechen, wenn sie nicht mehr frisch sind. So erkennst du ein faules Ei direkt mit der Nase. Es gibt aber auch noch weitere Möglichkeiten, um festzustellen, ob dein Ei noch gut ist.

Der Wassertest wird im Folgenden noch erklärt, aber dieser Test knall dir schnell und einfach sagen, ob ein Ei noch frisch ist oder lieber entsorgt werden sollte. So kannst du Eier schnell aussortieren, die nicht mehr lecker sind.

Gutes Ei Schlechtes Ei
Eidotter hat eine saftige Farbe und hebt sich vom klaren Eiweiß gewölbt ab. Das Eiweiß hat eine etwas zähe Konsistenz. Das perfekte Ei. Der Eidotter ist eingefallen und eher flach. Das Eiweiß ist flüssiger und etwas getrübt. Dieses Ei eignet sich nicht mehr zum Verzehr.

Eine andere Möglichkeit ist es, das Ei aufzuschlagen, denn an Dotter und Eiweiß kannst du auch erkennen, ob sich das Ei noch zum Kochen oder Backen eignet.

Frische, biologische Eier – So schmeckt der Pfannkuchen oder das Omelett besonders gut.

Wann eignet sich das Ei noch zum Verzehr?

Wenn von dem Ei kein unangenehmer Geruch ausgeht, ist es meist noch gut und es eignet sich zum Verzehr. Nichtsdestotrotz solltest du dich am MHD orientieren und sollte dieses überschritten sein einen Test durchführen.

So kannst du mit Sicherheit feststellen, ob du das Ei noch essen kannst.

Allerdings solltest du während deiner Schwangerschaft auf softe Eier, die nicht ganz durch gekocht zubereitet sind verzichten. Denn Salmonellen sind vor allem in der Schwangerschaft für dich und dein Ungeborenes gefährlich.

Test: Sind die Eier noch haltbar?

Es gibt einen schnellen, einfachen Test, wie du sehen kannst, ob dein Ei noch gut ist. So kannst du sicher gehen, dass die Eier noch schmecken und gut für dich sind.

Gleichzeitig verschwendest du so keine Lebensmittel, falls du das Ei sonst entsorgt hättest.

Besonders in kleinen Haushalten kann es dazu kommen, dass nicht immer alle Eier verwendet werden. Die meisten Eier haben wie bereits erwähnt eine Mindesthaltbarkeits-Prägung, die als Orientierungshilfe dienen kann.

Kommen die Eier allerdings frisch vom Bauernhof oder aus dem eignem Garten gibt es diese Prägung nicht. Deswegen solltest du folgenden Test anwenden:

Wassertest

Der Wassertest ermöglicht es dir schnell und einfach die Eier zu überprüfe und festzustellen, welche Eier noch verzehrt werden können.

Dazu brauchst du: Eier, Wasser, ein großes Gefäß beispielsweise einen Messbecher. Nimm einen mit Wasser gefüllten Messbecher und gebe nach und nach die zu überprüfenden Eier hinein.

Schwimmt das Ei oben eignet es sich nicht mehr zum Verzehr, es hat sich eine Luftkammer im Ei gebildet, die sich durch den Zersetzungsprozess bildet.

Dieses Ei sollte nicht mehr gegessen werden. Wenn das Ei zum Boden sinkt kannst du es bedenkenlos essen.

Eier länger haltbar machen

Durch das richtige Lagern von Eiern kannst du die Eier besonders frisch halten. Die Eier sollten kühl und dunkel stehen, der Kühlschrank eignet sich daher am besten.

Handelt es sich um ganz frische Eier musst du sie nicht im Kühlschrank lagern, jedoch empfiehlt es sich eine dunkle, trockene und kühle Stelle für die Eier zu finden.

Außerdem kannst du Eier auch hart vorkochen und so immer ein Ei zum Snacken im Kühlschrank haben. Dies macht nicht nur den Magen voll und ist praktisch, sondern macht dir die Eier auch länger haltbar.

Ein hartgekochtes Ei kannst du bis zu 14 Tage im Kühlschrank lagern und verzehren.

Mit diesen Methoden lässt es sich überprüfen, ob du dein Ei noch verspeisen kannst oder es lieber in die Tonne haust.

In der heutigen Konsumgesellschaft werden viele Lebensmittel entsorgt, weil das MHD abgelaufen ist, deswegen lohnt sich der minimale Zeitaufwand des Wassertests sehr.

Produkte und Lebensmittel schätzen und effizienter Nutzen ist wichtig für deinen Geldbeutel und die Umwelt generell.

Deswegen sind hart gekochte Eier auch eine gute Methode, um länger Nutzen aus den Eiern zu schlafen. Industriell gekochte Eier, die gefärbten Eier aus dem Supermarkt, halten sich sogar bis zu 2 Monaten.

Trivia: Wissenswertes und Fakten rund um das Thema Ei

Eier, die noch gut sind können zu den unterschiedlichsten Sachen verwendet werden. Nicht nur in der Küche oder zum Backen eignen sich die runden Dinger. Du kannst sie auch als natürliches Mittel in dein Beautyprogram einarbeiten.

Wie du das machst und was passiert, wenn Eier mal nicht mehr so frisch sind erfährst du hier bei uns.

Die Anwendungsmöglichkeiten inner- und außerhalb der Küche sind grenzenlos, deswegen solltest du dich auch dazu inspirieren lassen mehr als nur ein Frühstücksei in den noch guten Eiern zu sehen.

Was passiert wenn du ein schlechtes Ei isst?

Bei dem Verzehr von schlechten Eiern steigt die Salmonellen-Gefahr sehr stark, deswegen solltest du immer darauf achten, dass deine Eier noch gut sind.

Eine Salmonellen Erkrankung kann sehr unangenehm werden und endet oftmals im Krankenhaus.

Achte darauf, dass dein Ei frisch ist vor dem Verzehr. So vermeidest du eine Salmonellen-Erkrankung (Bildquelle: Pixabay.com / Emir Krasnic)

Ähnlich wie beim Herpes bist du nach so einer Erkrankung wesentlich anfälliger für Lebensmittelvergiftungen und erneute Salmonellen-Infekte. Da es sich um eine bakterielle Erkrankung handelt.

Nicht immer ist die Folge von dem Verzehr fauler Eier eine Salmonellen-Erkrankung, jedoch ist diese dann wahrscheinlich. Mit den kleinen Tricks und Tests kannst du dies vermeiden.

Allerdings können die Bakterien auch über ein erkranktes Muttertier ins Ei gelangen. Deswegen sollte man als Schwangere oder auch bei Kleinkindern auf ein gut abgekochtes oder durchgebratenes Ei achten, um einer Erkrankung aus dem Weg gehen zu können.

Für welche Ernährung eignen sich Eier?

Eier eignen sich prinzipiell für jede Art der Ernährung, die tierische Produkte in ihren Ernährungsplan aufnimmt. Veganer müssen auf Eier verzichten und sich eine entsprechende Alternative suchen, die ebenso proteinreich und lecker ist.

Der Markt veganer Lebensmittel bietet hier viel Auswahl.

Wer auf eine ausgewogene, proteinreiche Ernährung achtet kann gut auf Eier zurückgreifen. Sie enthalten viele gute Fette und Proteine und eignen sich darüber hinaus sehr gut für eine kohlenhydratarme Ernährung.

Ernährungsstil / Lebensumstand Eignet sich Eignet sich nicht
Schwangerschaft X
Low Carb X
Keto X
Vegane Ernährung X
Vegetarische Ernährung X
Kinder-Ernährung X
Erhöhtes Cholesterin X
Proteinreiche Ernährung X

Es gibt viele verschiedene Zubereitungsmethoden. Egal ob süß oder herzhaft, für jeden ist das Richtige dabei. Pfannkuchen, Quiche, Rührei oder Spiegelei sind sehr beliebte Varianten, die das Ei als Hauptzutat haben.

DIY Haarmaske – Wie kann man Eier außerhalb der Küche verwenden?

Auch außerhalb der Küche kannst du mit Eiern viel anfangen, denn sie können zu Beauty Geheimwaffe werden. Nicht nur für die Haare sondern auch für die Haut können die Hühnereier wahre Wunder bewirken.

Du musst nur wissen wie, im Internet findest du viele Anleitungen für DIY-Masken.

Mit den Eimasken bringst du deine Haare zum strahlen. Im Gesicht kannst du Eiweiß auch sehr gut anwenden. Allein das Eiweiß reicht, um deine Haut von Mittessern zu befreien.

Dazu brauchst du wie gesagt nur das Eiweiß und ein bisschen Küchenpapier, schon hast du eine tolle DIY-Beauty Behandlung. Hier findest du die Abteilung zur Haarmaske:

Bereits Kaiserin Elisabeth von Österreich wusste um die heilende Wirkung der Eier und pflegte ihre langen Haare mit. Alle drei Wochen ein Haarbad aus Eiern und Cognac und die Haare waren gestärkt und voller Glanz.

Haarpflege auf natürlicher Basis mit tollen Effekt.

Die Proteine des Eies sind nicht nur für deine Ernährung gut, sondern auch für deine Haare. Sie lassen sprödes trockenes Haar wieder glänzen.

So können nicht nur Kaiserinnen sich eine tolle Haarpracht sicher, sondern auch du. Ganz einfach, schnell und günstig von Zuhause aus.

Fazit

Mit Eiern lässt sich vieles anstellen, wichtig dabei ist, dass die Eier auch frisch sind und nicht bereits verfault. Richtig faulige Eier erkennst du direkt an einem penetranten Geruch, wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst solltest du den Wassertest anwenden. So erkennst du schnell und einfach, ob die Eier noch gut sind.

Um in Kleinhaushalten die Eier länger haltbar zu machen kommt es auf eine korrekte Lagerung an. Außerdem kannst du ein paar Eier hart kochen und so etwas länger haltbar machen, in dem du sie im Kühlschrank lagerst.

Wenn du den Test richtig durchführst hast du viel Freude an Eiern, die auch außerhalb von Pfannkuchen, Rührei und Co eine tolle Wirkung auf Haut und Haare haben.

Besonders wenn du auf eine proteinreiche Ernährung achtest, sind Eier genau das Richtige für dich. Finde die passenden Rezepte für dich.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.oekotest.de/essen-trinken/Eier-Test-So-erkennen-Sie-ob-das-Ei-noch-frisch-ist-_600915_1.html

[2]https://www.bzfe.de/inhalt/eier-gesund-essen-4168.html

[3]https://www.kuechengoetter.de/warenkunde/eier

Bildquelle: pixabay.com / monicore

Warum kannst du mir vertrauen?

Martin ist gelernter Koch und Lebensmittelchemiker. In seiner Freizeit kocht er nicht nur gerne für Freunde, sondern gibt im privaten Umfeld auch Kochkurse. Martin kennt sich bestens mit der Verarbeitung von Lebensmitteln aus und weiß, welche Küchengeräte wirklich sinnvoll sind.