Willkommen bei unserem großen Hawaii Salz Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Hawaii Salz Sorten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Hawaii Salz zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Hawaii Salz kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hawaii Salz ist ein in Hawaii hergestelltes Meersalz, welches als Gourmetsalz gehandelt wird.
  • Du kannst Hawaii Salz in verschiedenen Farben und somit verschiedenen Inhaltsstoffen und Geschmacksrichtungen erwerben: Entweder in seiner weißen Naturform oder als schwarzes, rotes, oder grünes Hawaii Salz veredelt.
  • Hawaii Salz unterscheidet sich in Farbe, Geschmack und Inhaltsstoffen von herkömmlichem Speisesalz.

Hawaii Salz Test: Das Ranking

Platz 1: Azafran Hawaii Salz schwarz Black Lava 250g

Bei unserem erstplatzierten Produkt handelt es sich um die bekannteste der verschiedenen Hawaii Salz Sorten: das schwarze Hawaii Salz. Dieses ist auch unter dem Namen „Black Lava“ bekannt.

Davon solltest du dich allerdings nicht beirren lassen – es hat nichts mit Vulkangestein zu tun, sondern es handelt sich um mit Aktivkohle versetztes Meersalz aus Hawaii.

Du erhältst 250 Gramm des Salzes zu einem durchschnittlichen Preis in einem wiederverschließbaren Aromabeutel. Zudem ist es frei von künstlichen Farb- und Aromastoffen oder Geschmacksverstärkern. Zufriedene Käufer schätzen besonders die außergewöhnliche Optik und den tollen, milden Geschmack dieses Produktes.

Platz 2: Ankerkraut Rotes Hawaiisalz, 165g im Korkenglas

Den zweiten Platz in unserem Produkttest belegt ein rotes Hawaii Salz von der Marke „Ankerkraut“. Dieses Salz ist aufgrund seiner Farbe und seines Geschmackes laut Hersteller ein sehr besonderes Salz. Selbst für die Bewohner der Insel Molokai, auf der das Salz hergestellt wird, stelle es nichts Alltägliches dar.

Du erhältst 165 Gramm des roten Hawaiisalzes in einem Korkenglas zu einem durchschnittlichen Preis. Begeisterte Käufer schätzen die dekorative Optik des Produktes und den leckeren Eigengeschmack. Gerade im Vergleich zu gewöhnlichem Speisesalz sei es auf jeden Fall einen Versuch wert.

Platz 3: 100 g Hawaii Salz schwarz Gourmetsalz vom Achterhof

Auf dem dritten Platz unseres Produkttests befindet sich wieder ein schwarzes Hawaii Salz der Firma „Ankerkraut“.  Der Verkäufer bewirbt dieses Gourmetsalz als ein natürliches Salz von Spitzenqualität. Es sei zudem frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und Glutamat.

100 Gramm des Salzes erhältst du zu einem etwas erhöhten Preis in einem Aromabeutel. Dieser Preis lohnt sich laut der zufriedenen Käufer allerdings: Sie berichten von einem tollen Geschmack und der interessanten Optik. Außerdem habe es eine gute Qualität.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Hawaii Salz kaufst

Was ist Hawaii Salz und wie unterscheidet es sich von Speisesalz?

Hawaii Salz ist ein aus Hawaii stammendes und aus Pazifikwasser hergestelltes Meersalz. Es ist in seiner naturbelassenen Form weiß und erhält erst durch die Zugabe von weiteren natürlich vorkommenden Stoffen seine unterschiedlichen Farben. Hawaii Salz zählt aufgrund seiner Besonderheit als Gourmetsalz.

Hawaii Salz wird aus dem pazifischen Meersalz in Hawaii hergestellt. (Bildquelle: Unsplash.com / Braden Jarvis)

Der größte Unterschied zwischen Meersalz und Speisesalz liegt in der unterschiedlichen Gewinnung und somit einer unterschiedlichen Zusammensetzung. Klassisches Speisesalz wird aus unterirdischem Salzvorkommen gewonnen und anschließend raffiniert.

Das heißt, alle anderen Elemente, die in Natursalzen enthalten sind, werden herausgefiltert. Es bleibt das reine Natriumchlorid übrig.

Im Gegensatz dazu, wird Meersalz sehr schonend mithilfe von Sonnenenergie durch Verdunstung gewonnen. Dadurch enthält Meersalz grundsätzlich alle  Mineralien und Spurenelemente, die reguläres Speisesalz nicht mehr enthält. Dies sorgt auch für einen leichten geschmacklichen Unterschied.

Hawaii Salz ist ein hundertprozentiges Naturprodukt!

Wieso hat Hawaii Salz eine schwarze, rote oder grüne Färbung?

Hawaii Salz ist nach der Gewinnung in seiner naturbelassenen Form weiß. Erst durch die Veredelung mit weiteren Zusatzstoffen, erhält es unterschiedliche Farben. Es gibt schwarzes, rotes und grünes Hawaii Salz.

Schwarzes Hawaii Salz erhält seine schwarze Farbe durch die Anreicherung mit Aktivkohle, Kurkuma und Taropulver. Aktivkohle ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches verdauungsfördernd und antioxidant wirkt. Es ist bekannt dafür leicht erdig, nussig und mild zu schmecken. Häufige Anwendung findet es in der indischen Küche.

Kurkuma Wirkung: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Rotes Hawaii Salz erhält seine rote Farbe durch die Anreicherung mit der roten vulkanischen Tonerde „Alea“. Die Tonerde – bzw. Heilerde – gilt in Hawaii als heilig und kommt dort nur selten vor. Die rote Färbung entsteht (wie auch bei Himalayasalz) durch einen hohen Gehalt an Eisenoxid. Das rote Hawaii Salz hat den typisch milden Meersalzgeschmack mit einer leicht süßlichen Note im Abgang.

Grünes Hawaii Salz erhält seine grüne Farbe durch die Anreicherung mit Bambusblätterextrakt. Dieses Extrakt ist bekannt dafür, reich an Antioxidantien, Aminosäuren und Vitaminen zu sein.

Seit langer Zeit wird es aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkung Speisen und Getränken, insbesondere in asiatischen Ländern, zugegeben. Grünes Hawaii Salz hat einen aromatischen Geschmack und findet besonders in der asiatischen Küche Verwendung.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir dir nochmal alle Sorten und Eigenschaften übersichtlich zusammengestellt.

Farbe Bestandteile Geschmack Verwendung
Weißes Hawaii Salz Meersalz aus Hawaii ohne Zusätze mild, aber einzigartig Fisch und Fleisch, Salate, Nudelgerichte, Suppen
Schwarzes Hawaii Salz Meersalz + Aktivkohle, Kurkuma und Taro-Pulver mild, leicht erdig und nussig Muscheln, gegrilltem Fisch und Fleisch, Salate, Saucen, Marinaden (indische Küche)
Rotes Hawaii Salz Meersalz + rote Tonerde Alea mild und leicht süßlich im Abgang Roher Fisch, gegrilltes Fleisch, Suppen, Saucen
Grünes Hawaii Salz Meersalz + Bambusblätterextrakt mild und aromatisch Asiatische und chinesische Küche, Suppen, Geflügel, Reisgerichte, Curry

Woher kommt Hawaii Salz und wie wird es hergestellt?

Hawaii Salz wird auf der Insel Molokai in Hawaii gewonnen. Diese ist eine der mittleren Inseln der Hawaii Inselkette. Dort nutzten schon die Ureinwohner die Salzgewinnung aus Meerwasser. Sie nutztendas Salz nicht nur für das Würzen ihrer Speisen, sondern auch für rituelle Zeremonien, um ihren Körper, ihren Geist und ihre Seele rein zu waschen.

Heute wird das Hawaii Salz durch moderne Methoden gewonnen und ist ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor für die Einwohner dieser Insel geworden.

Die Herstellung verläuft wie folgt: Gefiltertes Meerwasser aus dem Pazifik gelangt in ein geschlossenes System aus Becken und Kästen, in welchem das Meerwasser mittels der Sonne auskristallisiert.

Übrig bleibt dann zunächst das weiße Hawaii Salz als Salzblume. Das bedeutet, es ist die oberste Schicht des geernteten Salzes. Das restliche Salz, welches auf den Boden der Salzbecken absinkt, bildet die Grundlage für die Verarbeitung zu den weiteren hawaiianischen Salzsorten.

Das weiße Hawaii Salz wird zu einem geringen Anteil direkt verkauft oder weiter veredelt zu schwarzem, rotem, oder grünem Hawaii Salz.

Ist Hawaii Salz gesund?

Gerade im Vergleich zu herkömmlichem Speise- bzw. Kochsalz wird der gesundheitliche Vorteil von Hawaii Salz deutlich.

Zunächst ist hawaiianisches Meersalz angeblich besonders rein und unbelastet durch die Abgeschiedenheit des Herstellungsortes vom Festland. Weißes Hawaii Salz ist zudem immer naturbelassen und unraffiniert. Dies bedeutet, dass es nicht wie herkömmliches Speisesalz chemisch gereinigt wurde und somit auch keine Schadstoffe enthalten kann.

Hawaii Salz enthält als Meersalz allerdings auch von vornherein schon mehr Nährstoffe und Mineralien als herkömmliches Speisesalz. Es handelt sich hierbei um bis zu 80 Mineralien, was einen Prozentanteil von bis zu 16 Prozent ausmacht.

Neben Natriumchlorid enthält es unter anderem Magnesium, Kalium, Natrium und Calcium. Allerdings reicht die Konzentration bei der empfohlenen täglichen Verzehrmenge von Salz keinesfalls für eine Bedarfsdeckung dieser Mineralstoffe.

Mineralstoffmangel: Wenn es an wichtigen Vitalstoffen fehlt

Nachfolgend haben wir dir alle Vor- und Nachteile von Meersalz nochmal übersichtlich zusammengefasst.

Vorteile
  • Wird umweltfreundlich und nachhaltig gewonnen
  • Höherer Anteil Mineralien und Spurenelemente
  • Nicht raffiniert oder chemisch gebleicht
  • Keine künstlichen Zusätze wie Jod oder Rieselhilfen
Nachteile
  • Enthält, was in Meer enthalten ist (z.B. Mikroplastik)
  • Wird nicht in Deutschland abgebaut und ist somit weniger nachhaltig
  • Ist nicht reinweiß

Je nach Farbe enthält das Hawaii Salz durch die Anreicherung des farbgebenden Naturproduktes weitere unterschiedliche Nährstoffe. Rote Tonerde, Aktivkohle und Bambusblätterextrakt enthalten für sich weitere Antioxidantien, Aminosäuren, Vitamine und Mineralien.

Die täglich zugeführte Menge von Salz ist und sollte allerdings so gering sein, dass keine großartigen gesundheitlichen Vorteile zu erwarten sind.

Alles in allem lässt sich festhalten, dass Meersalz eine gesündere Alternative zu herkömmlichem Speisesalz ist. Des Weiteren ist das bunte Hawaii Salz noch mineralstoffreicher als herkömmliches Meersalz.

Was kostet Hawaii Salz?

Hawaii Salz ist aufgrund seiner Besonderheit und Hochwertigkeit als Gourmetsalz bekannt. Deshalb ist auch dessen Preis im Vergleich zu anderem Salz wesentlich höher. Der Preis varriert je nach Farbe bzw. Sorte und ob es in einer Mühle oder einem Beutel geliefert wird.

Schwarzes Hawaii Salz kostet pro 100 Gramm zwischen 4 und 9€.  Rotes Hawaii Salz ist ähnlich teuer mit Preisen zwischen 4 und 8€ pro 100 Gramm. Grünes Hawaiisalz ist etwas günstiger mit 4 bis 6€ pro 100 Gramm.

Wo kann ich Hawaii Salz kaufen?

Hawaii Salz kannst du am Besten über das Internet beziehen. Ausgewählte Gewürz- Onlineshops und Amazon vertreiben Hawaii Salz. Du kannst es beispielsweise in folgenden Shops erwerben:

  • amazon.de
  • just-spices.de
  • gewuerzland.com
  • bremer-gewuerzhandel.de
  • ankerkraut.de

In normalen Supermärkten findest du leider kein Hawaii Salz. Eventuell führen es aber spezielle Delikatessen- oder Gewürzläden in deiner Stadt.

Gibt es Alternativen zu Hawaii Salz?

Eine gleichwertige Alternative zu Hawaii Salz gibt es nicht. Suchst du trotzdem nach einer Alternative, kommt es darauf an, ob es dir um Farbe, Geschmack oder die enthaltenen Mineralien geht. Grundsätzlich kommt natürlich Meersalz als solches oder andere besondere bzw. Gourmet-Salzsorten infrage.

In der folgenden Tabelle haben wir dir weitere besondere Salzsorten aufgelistet, die du definitiv auch einmal probieren solltest.

Sorte Herkunft Herstellung Eigenschaften
Fleur de Sel Frankreich (Bretagne und Camargue) und Portugal Natürliche Verdunstung auf der Wasseroberfläche, entstehende Salzblumen werden per Hand geerntet Naturbelassen, mild salzig, Aroma durch Magnesium und Calcium, wird erst am Schluss auf Speisen gegeben
Bambussalz Korea Meersalz wird in mit Tonerde ummantelte Bambusrohre gefüllt, anschließende mehrmalige Erhitzung bei über 1000 Grad im Kiefernofen Hoher Reinheitsgrad durch Erhitzung, Heilsalz, schimmert rötlich-violett, schmeckt besonders gut zu Salat oder Gemüse
Himalaya-Salz Pakistan Entstand aus Verdunstung früherer Ur-Meere, wird in Pakistan abgebaut Naturbelassen, rosane Farbe durch enthaltenes Eisenoxid
Blaues Salz Persien Wird in Salzminen in Persien abgebaut, blaue Farbe durch das Mineral Sylvin Hoher Kaliumgehalt, dadurch intensiv salzig, Rarität, sehr trocken, gut geeignet für Salzmühle, lecker zu Meeresfrüchten

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Hawaii Salz vergleichen und bewerten

Damit du das für dich perfekte Hawaii Salz findest, solltest du vor deinem Kauf folgende Punkte beachten:

  • Farbe
  • Im Beutel oder in einer Mühle

Nachfolgende wird auf die zwei Punkte genauer eingegangen.

Farbe

Bevor du dich zum Kauf entscheidest, solltest du dich damit auseinandersetzen, welche Farbe bzw. Sorte des Hawaii Salzes dich am meisten interessiert. Denn die unterschiedlichen Farben stehen für verschiedene Inhaltsstoffe und somit auch verschiedene Nährstoffe und Geschmäcker.

Dafür kannst du dich an einer extra angelegten Tabelle orientieren, die du in unserem Ratgeberteil dieses Artikels unter „Wieso hat Hawaii Salz eine schwarze, rote oder grüne Färbung?“ findest.

Im Beutel oder in einer Mühle

Für gewöhnlich wird Hawaii Salz, egal in welcher Farbe, in einem Beutel oder einem Glasbehältnis geliefert. Es ist charakteristisch, dass das Salz seine recht grobe Körnung behalten soll. Somit ist die bunte Farbe auf Speisen, wie zum Beispiel Fisch oder Fleisch, besonders sichtbar. Auch der Geschmack kann sich so gut entfalten.

Die Körnung von Hawaii Salz beträgt in der Regel immer 1-2 Millimeter.

Nichtsdestotrotz gibt es Anbieter, die Hawaii Salz in einer Mühle verkaufen. Das hat den Vorteil, dass du das Salz auch verwenden kannst, wenn du es fein bevorzugst. Es integriert sich dann besser in die Speisen, kann aber dementsprechend in seiner Besonderheit etwas untergehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Hawaii Salz

Wozu passt Hawaii Salz?

Generell ist Hawaii Salz als Salzsorte ein Universalgewürz. Es passt grundsätzlich zu allem, wozu gewöhnliches Speisesalz auch passt. Geschmacklich überzeugt es besonders durch seine Milde und (je nach Sorte) durch einen leicht nussigen oder auch erdigen Geschmack.

Besonders gut schmeckt es zu gegrilltem oder auch rohem Fisch, gegrilltem oder gebratenem Fleisch, Marinaden, Saucen, Suppen, Reisgerichten oder Muscheln. Wie bereits zuvor erwähnt, passt grünes Hawaii Salz gut zu asiatischen Gerichten und schwarzes Hawaii Salz gut zu indischen.

Hawaii Salz passt besonders gut zu Fisch. (Bildquelle: unsplash.com / Han Vo)

Wie lange ist Hawaii Salz haltbar?

Hawaii Salz ist bei richtiger Lagerung jahrelang und so gut wie unbegrenzt haltbar. Dafür solltest du es trocken und dunkel lagern. Da das Salz frei von Rieselhilfen (Trennmittel, die Zusammenklumpen der Einzelkristalle verhindern) ist, ist dies besonders wichtig.

Tipp: Salz solltest du am besten nie neben dem Herd oder der Dunstabzugshaube lagern, da dort beim Kochen viel Feuchtigkeit entsteht, die das Salz schnell verklumpen lässt.

Sollte ich Hawaii Salz in einer Salzmühle zerkleinern?

Hawaii Salz enthält in der Regel eine leichte Restfeuchtigkeit. Deshalb solltest du es besser nicht in einer Salzmühle zerkleinern, da diese durch die feuchten Salzkörner verkleben könnte. Besser ist ein Mörser, mit dem du das Salz einfach zerkleinern kannst, wenn es notwendig ist.

Generell gilt, dass die grobe Körnung das Hawaii Salz ausmacht und Farbe und Geschmack unzerkleinert am besten zur Geltung kommen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.falstaff.de/nd/exotisches-salz-im-falstaff-check

[2] http://www.hawaii-salz.de

[3] https://www.salz-kontor.de/hawaii-salz.php

[4] https://salz247.de/ernaehrung/meersalz/hawaii-salz

Bildquelle: Unsplash.com / Jason Tuinstra

Bewerte diesen Artikel


1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5