Willkommen bei unserem großen Kräuter der Provence Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kräuter der Provence. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Kräuter der Provence zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Kräuter der Provence kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Kräuter der Provence ist eine Gewürzmischung aus mediterranen Gewürzen.
  • Die enthaltenen Kräuter variieren je nach Hersteller und bestehen aus Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut und Thymian. Ergänzt werden oft auch weitere Kräuter wie Salbei und Lavendel.
  • Die Kräuter der Provence Gewürzmischungen kommen in den seltensten Fällen aus Frankreich. Meist werden sie aus Marokko, Osteuropa oder China bezogen.

Kräuter der Provence Test: Favoriten der Redaktion

Der Preis-Leistungssieger unter den Kräutern der Provence

Die Azafran Kräuter der Provence Kräutermischung ein sehr aromatisches Produkt und hat eine gute Preis-Leistung. Es handelt sich um eine Mischung mit Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, Majoran und Lavendelblüte.

Die Gewürzmischung ist Bio nach EG-Öko-Verordnung. Die Kräuter werden in Deutschland angebaut und verarbeitet, was sehr positiv ist, da die meisten anderen Produkte aus China kommen.

Kunden schätzen den für hiesige Verhältnisse starken Geschmack und laut Verkäufer sind keine künstlichen Aromen zugefügt. Die Verpackung ist ein wieder verschließbarer Aromabeutel.

Azafran ist außerdem ein inhabergeführter Familienbetrieb, was ein positives Bild abgibt.

Die am weitesten verbreitete Gewürzmischung von Kräutern der Provence

Die Schuhbeck Kräuter der Provence Mischung ist wohl eine der bekanntesten in Deutschland.

Schon die ansprechende Verpackung in einer eleganten Metalldose mit schöner Aufschrift überzeugt. Auch geschmacklich erfreuen sich Schuhbecks Kunden immer wieder an den intensiven Aromen.

Die Dose fasst 200g und ist etwas exklusiver im Preis. Es handelt sich um die Kräuter Bohnenkraut, Thymian, Rosmarin, Knoblauch Oregano, Salbei, Lorbeerblätter und Lavendelblüten.

Die Kräuter der Provence, mit denen man Gutes tun kann

Bei dem Bremer Gewürzöl handelt es sich um Rapsöl gewürzt mit Majoran, Estragon und Kerbel. Da hier keins der traditionellen Basis Kräuter verwendet werden, wird dieses Produkt als letztes angeführt.

Jedoch punktet es durch die BIO-Zertifizierung und die Spende mit jedem gekauften Öl an eine Menschenrechtsorganisation.

Außerdem ist das Öl ohne jegliche weitere Zusatzstoffe, so wie Farbstoffe und Glutamat. des weiteren ist das Ursprungsland des Kräuter der Provence Öls, Deutschland.

Geschätzt wird da Öl für sein starkes Kräuter Aroma und eine nur dezente Note des Rapsöls.

Ratgeber:Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Kräuter der Provence kaufst

Was sind Kräuter der Provence?

In fast jedem deutschen Haushalt findet man im Gewürzschrank eine Kräuter der Provence Dose, aber was ist dieses heiß begehrte Gewürz eigentlich?

Kräuter der Provence ist eine Gewürzmischung aus der mediterranen Küche, die ihrem Namen der dafür verwendeten Kräuter verdankt.

In der mediterranen Küche sind Kräuter die wichtigste Zutat für ein gelungenes Gericht. (Bildquelle: unsplash.com / Joannakosinska)

Für diese Kräutermischungen werden die selben aromatischen Kräuter verwendet, die in der Provence in Südfrankreich als Wildkräuter wachsen und in der französischen Küche immer – meist jedoch als frische Kräuter – zu finden sind.

Jedoch bedeutet dies nicht, dass die zu kaufenden Produkte wilde Kräuter aus Frankreich beinhalten. Die meisten der verwendeten Kräuter haben ihre Herkunft heute aus Plantagen der Balkanländer, China, oder arabischen Ländern.

Nachdem in den 70er Jahren immer mehr Touristen die Provence und die gute mediterrane Küche für sich entdeckten, musste eine Lösung her.

Wie bekommst du einfach den Geschmack des Südens und ein Stück Urlaub in deine Küche nach Hause? Richtig, mit allen in der Provence verwendeten Kräutern, am besten fertig gemischt und getrocknet.

Welche Kräuter wachsen in der Provence?

Wer gut vorbereitet ist und sich in der französischen Provence auf die Suche nach echten Kräutern der Provence macht, wird hier mit einer wahnsinnigen Vielfalt überrascht und kann weitaus mehr sehen und schmecken, als die Kräuter dieser Fertigmischung.

In der Provence im Süden Frankreichs, herrscht eine Artenvielfalt an aromatischen Kräutern. Diese haben deutsche Touristen in den 70ern als Urlaubserinnerung mit nach Hause genommen. Somit wurden unsere heutigen Kräuter der Provence geboren. (Bildquelle: pixabay.com / schaerfsytem)

Sei es der wilde Thymian der aus der Steinmauer ragt, falsche Wasserminze, Lorbeer Büsche oder Gänsedisteln. Mit den richtigen Kenntnissen wirst du hier viele tolle Gewürze finden, die auf den ersten Blick als Unkraut abgestempelt werden.

Schon mal was von Malvenblüten gehört? – Perfekt erfrischend und ein Hingucker auf jedem Salat.

Wenn du wirklich interessiert bist, wie die Kräuter der Provence wirklich aussehen und vor allem wie sie frisch schmecken und verwendet werden, lohnt es sich eine Reise in die Provence zu machen und sich dort von den Lokals in den Zauber der mediterranen Welt einführen zu lassen.

Welche Gewürze sind in Kräuter der Provence enthalten?

Was Kräuter der Provence so besonders und einzigartig macht, ist die Vielfalt an Bestandteilen und die daraus resultierenden unendlichen Geschmacksvarianten für deine Rezepte.

Es gibt keine einheitliche Rezeptur, weshalb die Kräuter der Provence Zusammensetzung je nach Hersteller stark variiert. Wobei es einige Kräuter gibt, welche die Basis der Rezeptur ausmachen und andere die je nach Hersteller hinzugefügt werden.

So besteht die Basis Mischung fast immer aus Oregano, Rosmarin, Bohnenkraut und Thymian.

  • Oregano
  • Rosmarin
  • Bohnenkraut
  • Thymian

Weitere Gewürzkräuter können sein:

  • Basilikum
  • Majoran
  • Lavendel
  • Liebstöckel
  • Salbei
  • Kerbel
  • Lorbeer
  • Estragon
  • Fenchel
  • Dill
  • Petersilie

Wir raten dir also, vor dem Kauf genau hinzusehen und darauf zu achten, dass wirklich nur die Kräuter enthalten sind, die dir auch das erwünschte Aroma bringen.

Wofür werden Kräuter der Provence verwendet?

Die Kräuter der Provence passen hervorragend zu jedem Gericht, welches einen mediterranen Touch bekommen soll.

Das wohl traditionellste Gericht Frankreichs ist das Ratatouille, in welchem Thymian, Rosmarin und Co auf keinen Fall fehlen dürfen. Auch für Gerichte aus dem Ofen, wie Ofenkartoffeln oder Ofengemüse eignet sich die Gewürzmischung.

Fleischgerichte wie Lamm, Hähnchenschenkel oder Rinderbraten lassen sich super mit Kräuter der Provence verfeinern. Am besten legst du das gewählte Fleisch schon in eine leckere Kräuter der Provence Marinade ein.

Ist das noch nicht genug französisch für dich? Dann bereite doch einen leckeren Kräuter der Provence Dip aus Frischkäse, Quark und Jogurt zu oder zaubere eine leckere Butter für dein selbst gebackenen mediterranes Brot.

Wie gesund sind Herbes de Provence?

Da es sich bei Kräuter der Provence um eine Mischung aus Kräutern handelt, dürfte es kaum verwunderlich sein, dass eine positive Wirkung auf die Gesundheit besteht.

Die Wirkungen der verschiedenen Kräuter unterstützen sich gegenseitig positiv und haben eine starke Heilkraft. Hier ist natürlich in erster Linie immer zu unterscheiden, welche Kräuter tatsächlich in der Mischung enthalten sind.

Die Grundmischung von Oregano, Thymian, Bohnenkraut und Rosmarin soll das Immunsystem stärken und vitalisierend auf den Blutkreislauf wirken.

Zudem sollen die Kräuter der Provence bei Appetitlosigkeit helfen und Verdauungsprobleme wie Durchfall lindern.

Möchtest du die Wirkung eines Inhaltsstoffes der Kräuter der Provence gezielt zur Therapie anwenden, empfehlen wir dir, dich nicht auf die Fertigmischung zu fokussieren.

Kräuter der Provence sind gesund und stärken das Immunsystem. Sie sind eine perfekte Ergänzung für einen gesunden Lebensstil. (Bildquelle: unsplash.com / Ella Olsson)

Mit der Anwendung frischer Kräuter kannst du hier meist eine stärkere Wirkung erzielen.

Was kosten Kräuter der Provence?

Der Preis hängt von der Art des Produkts ab. Hier kannst du zwischen Kräuter der Provence getrocknet, gemahlen, Kräuter der Provence Paste und Kräuter der Provence in Öl unterscheiden.

Kräuter der Provence getrocknet variieren stark im Preis. So beginnt es mit 3 Euro pro 100g für ein Produkt vom Großmarkt, bis hin zu 154 Euro pro 100g beim edlen Feinschmecker Laden.

Kräuter der Provence Paste erhältst du meist am günstigsten für 1 bis 6 Euro pro 100 g. Gemahlen bekommst du die Fertigmischung zwischen 3 und 16 Euro pro 100 g. Die Kräuter gibt es auch in Öl für 2 bis 18 Euro pro 100g.

Kräuter der Provence Art Preis Menge
Getrocknet 3-154 Euro 100g
Gemahlen 3-16 Euro 100g
Paste 1-6 Euro 100g
In Öl 2-18 Euro 100g

Preislich kannst du dir merken, dass du bei einem großen Hersteller und in großen Mengen günstiger einkaufen kannst, jedoch bei Kräutern der Provence manchmal entscheidender ist, auf die Qualität zu achten.

Wo kann ich Kräuter der Provence kaufen?

Da Kräuter der Provence eine sehr beliebte Gewürzmischung ist, kannst du sie so gut wie überall kaufen. Jedoch unterscheiden sich hier Qualität und Inhalt stark, je nach Verkäufer und Hersteller.

Die größte Auswahl gibt es wohl im Supermarkt und auf Amazon, wobei auch viele Feinschmecker- und Bioläden Kräuter der Provence im Angebot haben.

Welche Alternative gibt es zu Kräuter der Provence?

Die beste Alternative zu Kräuter der Provence ist es, deine Kräutermischung mit deinen Lieblingsgewürzen selber zu machen, oder die gewünschten Kräuter einzeln in Dosen zu kaufen und in der Küche zu experimentieren.

Möchtest du nicht auf eine Kräutermischung verzichten, kannst du als Alternative Italienische Kräuter verwenden. Diese besteht zum Großteil aus Basilikum und enthalten außerdem Oregano und Thymian.

Kräuter der Provence Italienische Kräuter
Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut, Thymian Basilikum
Lavendel, Salbei, Liebstöckel, etc. Thymian, Oregano

Eine weitere und sehr viel mediterrane Alternative ist es, wenn du die Kräuter selber frisch erntest oder dir auf dem Markt besorgst.

Entscheidung: Welche Arten von Kräuter der Provence gibt es und welche ist die richtige für dich?

Die bekannteste Form der Kräuter der Provence ist die Fertigmischung mit getrockneten Kräutern, generell gibt es aber auch noch andere Produktarten die dich interessieren könnten.

Hier kannst du zwischen den oben genannten getrockneten Kräutern, Kräuter der Provence gemahlen, einer Kräuter der Provence Paste und den Kräuter der Provence in Öl unterscheiden.

Im folgenden Abschnitt, erklären wir dir kurz die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kräuter der Provence Alternativen.

Was zeichnet die getrocknete Kräuter der Provence – Mischung aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die getrocknete Herbes der Provence ist eine Mischung aus verschiedenen mediterranen Kräutern.

Die Kräuter werden hierfür vom Stängel entfernt, zerkleinert und getrocknet oder gefriergetrocknet.

Vorteile
  • Lange Haltbar
  • Einfache Handhabung
  • Keine Zusatzstoffe
  • Vielseitig anwendbar
Nachteile
  • Herkunft der Kräuter nicht Provence
  • Weniger aromatisch als frisch
  • Harte Struktur der Kräuter fühlbar
  • Teilweise sehr teuer

Die getrocknete Kräutermischung ist die Basis für einige der folgenden Produkte.

Was zeichnet die gemahlen Kräuter der Provence aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Kräuter der Provence gemahlen sind eigentlich nichts anderes, als getrocknete Kräuter, nur in Pulver Form.

Vorteile
  • Einfache Verarbeitung
  • Lange haltbar
  • Keine Zusatzstoffe
Nachteile
  • Schwaches Aroma
  • Relativ teuer
  • Weniger gesunde Vitamine

Vor allem für kalte Gerichte, oder wenn ein Gericht schnell gehen soll, bietet sich die Kräutermischung gemahlen an.

So hast du keine unangenehmen großen und harten Kräuter, sondern das Aroma gut verteilt im ganzen Gericht und es muss nicht so lange durchziehen.

Da das Aroma von Kräutern jedoch aus ihren ätherischen Ölen stammt und diese dann austreten, wenn das Kraut zerteilt, geschnitten oder gemahlen wird enthalten gemahlenen Kräuter weniger gesunde Nährstoffe und schmecken weniger intensiv.

Was zeichnet die Kräuter der Provence Paste aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Die Kräuter der Provence Paste ist eine super alternative zur Zubereitung von Dips, Pesto, Suppen oder Saucen, da die Kräuter in gemahlener Form beigefügt werden und somit nicht aufwendig gehackt und zerkleinert werden müssen.

Vorteile
  • Preiswert
  • Gute Konsistenz ohne harte Stücke
  • Gut für Dips und Pesto
Nachteile
  • Kurze Haltbarkeit
  • Viele Zusatzstoffe
  • Realtiv viele Kcal

Möchtest du das leckere Aroma von mediterranen Kräutern schnell und einfach in jedes Gericht integrieren, ist die Paste eine gute Alternative.

Was zeichnet Kräuter der Provence Öl aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Kräuter der Provence in Öl ist meist ein Glas mit einer Mischung aus Rapsöl und den beigefügten Kräutern. In selteneren Fällen und eher in der Feinkostabteilung gibt es Olivenöl mit ganze Kräuter Stängeln zu kaufen.

Das Öl ist sehr aromatisch und super für Salatsoßen und auch zum Verfeinern von Fleisch, Fisch und Gemüseaufläufen.

Vorteile
  • Sehr Aromatisch
  • Geht schnell
  • Relativ lange Haltbarkeit
Nachteile
  • Zusatzstoffe wie Palmöl
  • Sehr viele Kcal

Wenn du Kräuter der Provence vor allem wegen der positiven Wirkung auf die Gesundheit verwenden möchtest, empfehlen wir dir, lieber Produkte ohne Öl und weitere Zusatzstoffe zu verwenden.

Was zeichnet Kräuter der Provence frisch aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Da die Mischung der bekannten mediterranen Kräuter heute sehr großer Beliebtheit erfährt, gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten auch zusammengestellte Kräutermischungen aus frischen Kräutern.

So kannst du verhindern, dass du für deine frische Kräuter der Provence Mischung von jeder Kräuter Art eine große Packung kaufen musst, die du dann im schlimmsten Fall zum Teil wegschmeißen musst.

Vorteile
  • Starkes Aroma
  • Große Beliebtheit
Nachteile
  • Kurze Haltbarkeit
  • Lange Garzeit für starkes Aroma
  • Lange Vorbereitungszeit

Gibt es solche Frischepackungen nicht, empfehlen wir dir deine eigenen Kräuter zusammenzustellen und den Rest ins Gefrierfach zu legen. Somit bleiben sie frisch und aromatisch für dein nächstes Rezept.

Am besten schmecken frische Kräuter, wenn du sie mit einem scharfen Messer kurz vor dem Verwenden zerkleinerst. So können die ätherischen Öle ihr Aroma perfekt entfalten und der Geschmack geht nicht verloren.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kräuter der Provence vergleichen und bewerten

Folgend wollen wir dir einige Faktoren nennen, die du vor dem Kauf beachten kannst und solltest. Dabei handelt es sich um folgende:

  • Gewürzmischung
  • Herkunft
  • Bio-Siegel
  • Menge

Nachfolgend wollen wir dir erklären, worauf dabei jeweils zu achten ist.

Gewürzmischung

Obwohl das Grundrezept bei jedem Hersteller ähnlich ist, variieren die tatsächlich enthaltenen Kräuter oft sehr.

Kräuter der Provence enthält zum Beispiel auch oft Lavendel, was für manche Geschmäcker eine edle Verfeinerung ist und manch andere nicht gerne schmecken.

Wir raten dir daher, dich erst genau zu informieren, was wirklich enthalten ist und dann zu entscheiden was du am liebsten magst.

Herkunft

In den seltensten Fällen kann man tatsächlich Kräuter aus der Provence also mit französischer Herkunft kaufen. Meist sind diese nur in örtlichen Läden in Frankreich zu erhalten, die sich auf den Tourismus spezialisiert haben.

Die meisten Produkte kommen aus arabischen Ländern, Osteuropa oder China. Trotzdem ist es gut, wenn du dich zuerst informierst und gegebenenfalls nach der Herkunft auch auf die bestehenden Zertifizierungen achtest.

Bio Siegel

Mittlerweile gibt es viele Kräuter der Provence Produkte mit Bio Zertifizierung oder ähnlichen Zeichen.

Ein hochwertiges Bio-Olivenöl wird, durch frische Kräuter der Provence, zu einem tollen Geschmackserlebnis und ist ein tolles, mit Liebe gemachtes Geschenk. (Bildquelle: pixabay.com / Couleur)

Besonders zu empfehlen ist Bio-Olivenöl, das mit frischen Kräutern der Provence angereichert wird.

Für Bio Qualität musst du meist mit höheren Preisen rechnen. Dafür kannst du dir aber sicherer sein, dass an deinen Kräutern keine Pestizide oder ähnliche Stoffe verwendet wurden.

Menge

Es gibt Kräuter der Provence vor allem getrocknet in vielen verschiedenen Größen.

Es gibt Gefäße mit 50 g, Dosen zum Streuen oder ganze Packungen mit 250g bis 500g Inhalt.

Unsere Empfehlung ist hier auf deinen Verbrauch zu sehen. Kräuter der Provence sind getrocknet zwar lange haltbar, jedoch verlieren auch sie nach einer Zeit ihre Aromen. Solltest du also kein Restaurant betreiben oder eine französische Großfamilie bekochen, raten wir dir zum Kauf von kleineren Mengen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kräuter der Provence

Wie mache ich eine Kräuter der Provence Marinade?

Für eine Kräuter der Provence Marinade, kannst du wahlweise die Kräutermischung oder frische Kräuter verwenden.

Folgende Zutaten werden vermengt:

  • Olivenöl
  • Kräuter der Provence
  • Honig
  • Dijonsenf
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Das Fleisch wird dann für einige Stunden, am Besten über Nacht in der Marinade eingelegt. Somit erhältst du das optimale Aroma.

(Quelle: chefkoch.de)

Wie mache ich Kräuter der Provence Öl?

Du kannst ganz einfach dein eigenes Kräuter der Provence Öl selber machen. Im Folgenden zeigen wir dir die Zutaten, Schritte und was zu beachten ist:

Was brauchst du?

  • 1-2 Stängel Rosmarin
  • 1-2 Stängel Oregano
  • 1-2 Stängel Bohnenkraut
  • 1 Stängel Thymian
  • weitere Kräuter (Lavendel, Majoran, Basilikum, etc.)
  • 750 ml Basisöl deiner Wahl (zum Beispiel Olivenöl)
  • große sehr saubere Glasflasche oder mehrere kleinere Schraubgläser (fest verschließbar)

Zubereitung:

  • Kräuter vorsichtig säubern, möglichst nicht waschen und trocken verwenden
  • Stängel locker in die Flasche schichten
  • Mit Öl übergießen, bis die Kräuter vollständig bedeckt sind
    Wichtig: Kräuter sollten über die ganze Ziehzeit nicht mit Sauerstoff in Verbindung kommen
  • Flasche luftdicht schließen
  • für 1 bis 4 Wochen an einem kühlen und dunkeln Ort lagern

Je nach gewünschter Intensität ist nun nach 1 bis 4 Wochen dein ganz eigenes Öl genussfertig.

Das Öl schaut mit den Kräuter Stängeln sehr ansprechend aus, jedoch besteht die Gefahr eines schnelleren Verderbens. Soll das Öl möglichst lange haltbar sein, gieße das Öl durch ein Sieb in ein neues Gefäß ab.

Somit kannst du dein Kräuter der Provence Öl zwischen 6-12 Monate haltbar machen.

(Quelle: Smarticular.net)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/reise/article107929521/Auf-der-Suche-nach-den-echten-Kraeutern-der-Provence.html

[2] https://www.provence.de/provence-entdecken/kraeuter-der-provence.html

[3] https://www.chefkoch.de/rezepte/1867331303135325/Evis-Marinade-Provencale.html

[4] https://www.smarticular.net/kraeuter-oel-selber-machen-rezeptideen-auch-als-geschenk/

Bildquelle: unsplash.com / Zahrin Lukman

Bewerte diesen Artikel


45 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5