Willkommen zu unserem großen Malzbier Test 2019 . Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getestet Malzbiere. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezension hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung erleichtern und dir dabei helfen, das für dich beste Malzbier zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Malzbier kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die wichtigste Info für viele, ist die, dass du bedenkenlos Malzbier trinken kannst, egal ob du schwanger bist oder nicht. Es ist auch für Kinder geeignet. Weiter unten erklären wir warum das so ist.
  • Sehr wichtig ist natürlich auch der Geschmack vom Getränk, dafür haben wir unter weiterführenden Links und Interessantes einen Link reingestellt, von einem ausführlichen Malzbier Test.
  • Auch enthält Malzbier viele wichtige Vitamine und Nährstoffe, dennoch solltest du darauf achten wie viel du trinkst und nicht nur Malzbier trinken. Da auch der Zuckeranteil recht hoch sein kann.

Malzbier Test: Das Ranking

Platz 1: VitaMalz in Dosen

Die Dosen beinhalten 100ml, haben einen hohen energetischen Wert, mit 179kJ und knapp über 40kcal. Der Malztrunk hat nur 0,5% Alkohol und kann damit von allen getrunken werden. Zudem enthält es keine ungesunden Fette.

VitaMalz ist eines der beliebtesten Malzbiere in Deutschland und das nicht zu unrecht. Das liegt hauptsächlich am guten Geschmack, den die Kunden sehr schätzen.

Platz 2: Liebharts Bio-Malz

Das Bio-Malzbier von Liebharts wird in 0,5l Flaschen abgefüllt. Das Malzbier wurde aus Spezialmalzes hergestellt, wodurch es eine milde Süße bekommen hat.

Natürlich ist auch dieses Malzbier alkoholfrei und somit für jeden gedacht. Worauf die Hersteller aus Nordrhein-Westfalen großen wert legen. Zudem ist dieses Malzgetränk noch geeignet für Vegetarier und auch für Veganer.

Platz 3: Karamalz Fresh Lemon Malzdrink

Das Karamalz Fresh Lemon ist auch Alkoholfrei, zu dem eigentlichen Malztrunk wurde noch Zitronenlimonade hinzugefügt. Durch die Zitrusfrüchte erhöht sich nochmals der Vitamin C Anteil. Karamalz hat 42kcal und ist damit auch ein guter Energielieferer.

Durch das Hinzufügen von Zitronenlimonade entsteht nochmals ein anderer Geschmack als bei gewöhnlichen Malzbieren. Auch ist es vegan und laktosefrei. Die Kunden schätzen vor allem die angenehm zitronige Note, die durch .

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Malzbier kaufst

Kannst du Malzbier während der Schwangerschaft trinken?

Du kannst Malzbier in der Schwangerschaft bedenkenlos trinken, ohne dir Sorgen zu machen oder deinem Kind zu schaden. Du solltest dir aber vorher bewusst machen was genau ein Malzbier ist.

Malzbier zum Frühstück ist eine gute Möglichkeit um schon am Morgen seinem Körper genug Energie zu geben. (Bildquelle: pixabay.de / Monika Robak)

Während der Schwangerschaft solltest du sehr stark darauf achten was für Malzbier du trinkst. Es gibt nämlich einmal “echtes” Malzbier und Malztrunk. Im Alltag sagen wir oft Malzbier, meinen damit aber Malztrunk.

Mit “echtem” Malzbier meinen wir Bier, welches nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut wird, im Gegensatz zu vielen anderen Bieren aber deutlich süßer ist.

Malzbier enthält nämlich eigentlich 2,0% Alkohol und ist damit für Schwangere ungeeignet. Malztrunk dagegen ist unbedenklich, dieser enthält unter 0,5% Alkohol und ist damit auch in der Schwangerschaft trinkbar.

In Deutschland findest du allerdings kaum noch “echtes” Malzbier, wenn du in einen Supermarkt gehst, oder sonst irgendwo dir Malzbier bestellst, bekommst du auch so gut wie immer Malztrunk.

Auch enthält Malzbier keinerlei schädlichen Inhaltsstoffe und ist für Schwangere gut geeignet. Da es viel Energie liefert und wichtige Nährstoffe enthält mit Kalzium, Kalium und Magnesium.

Der Mythos allerdings, dass Malzbier die Milchproduktion anregt ist jedoch nicht belegbar. Obwohl Malz gut für die Milchproduktion ist, ist im Malzbier zu wenig enthalten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rocco/HiRNTOT (@er.oh.ze.ze.oh) am

Können Kinder Malzbier trinken?

Auch hier gilt wieder die Regel, meinst du “echtes” Malzbier oder Malztrunk. Auch hier kannst du die selbe Regel befolgen wie bei Schwangeren.

Malztrunk ist für Kinder geeignet, Malzbier dagegen nicht. Allerdings warnen hier Forscher, dass sich Kinder nicht zu früh und zu stark an den Geschmack von “Bier” gewöhnen sollten.

Wie viel Zucker enthält Malzbier?

Das kommt natürlich ganz auf das Malzbier an und natürlich auch auf die Marke. Jede Marke hat seine eigene Rezeptur. Hier eine kleine Tabelle von unterschiedlichen Marken und Sorten für einen schnellen Überblick.

Marke Zuckergehalt (in 100ml)
VitaMalz 10,9g
Karamalz 8,0g
Feldschlösschen Malz 8,9g
VitaLight 1,3g
Liebharts Bio-Malz 2,3g
Pinkus Bio Müller Malz 8,5g

Die normalen Malzbiere enthalten alle ähnlich viel Zucker, große Unterschiede gibt es nur zu dem Bio und dem Light Malzbier.

Welche teilweise nur knapp 10% – 20% des Zuckergehalts enthalten und dadurch auch etwas gesünder sind.

Ist Malzbier für Sportler geeignet?

Durch Malzbier bekommst du die Vorteile die eigentlich ein Bier für Sport liefern könnte und zwar viele Nährstoffe, Reinigung der Nieren und es enthält wichtige Vitamine.

Dennoch musst du auch hier auf den Konsum achten, durch den hohen Gehalt an Zucker und Kalorien.

Befindest du dich jedoch grade in der Messephase, in welcher du ordentlich Kalorien zu dir nehmen musst, ist Malzbier förderlich. Zudem hast du auch die Möglichkeit ein Malzbier mit weniger Zucker zu nehmen, solltest du keinen Kalorienüberschuß erzielen wollen.

Was kostet ein Malztrunk?

Auch hier kommt es natürlich wieder ganz auf den Typ an. Du hast hier die Wahl zwischen einem normalem, Light, Bio oder einem Alkoholfreien Malzbier.Abgesehen vom Bioprodukt haben alle unterschiedlichen Typen die gleichen Preise in der günstigsten Kategorie.

Wenn du allerdings etwas mehr ausgegeben möchtest und nicht nur das günstigste willst gibt es nach oben hin doch Unterschiede.

Das Light Malzbier ist durch seinen geringen Anteil an Zucker, was aufwendiger bei der Herstellung ist etwas teurer als die anderen beiden. Als Ersatz wird oft Honig genutzt, für die Energielieferung ist Honig genauso gut wie Zucker.

Das Bioprodukt ist hier nicht nur in der günstigsten Sparte am teuersten mit 4,00€ pro Liter, sondern es geht auch am weitesten nach oben mit 20€ pro Liter, hier kann man sich dann allerdings sicher sein, dass man gute Qualität bekommt.

Das die Bio Produkte teurer sind liegt hier natürlich an der aufwendigen Herstellung, keine Pestizide, keine Chemikalien.

Typ Preisspanne (€ pro l)
Normal 2,50€ – 3,50€
Light 2,50€ -6,00€€
Bio 4,00€ -6,50€

Wo kannst du Malzbier kaufen?

Natürlich bei allen großen Supermarkt/Discounter Ketten, wie

  • Lidl
  •  Edeka
  • Aldi
  •  Rewe und natürlich noch vielen anderen.

Auch bei großen Online Händlern ist das kein Problem, amazon.de oder eBay.de.

Allerdings gibt es natürlich auch kleine Internetseiten, welche ein spezielles Nischenangebot haben, mit einer anderen Auswahl, als es sie bei den Großen gibt.

Welche Alternativen gibt es zu Malzbier?

Das kommt hier natürlich auch wieder ganz darauf an, weswegen du Malzbier trinkst. Möchtest du damit Kalorien zu dir nehmen, um dein Training zu unterstützen?

Hier werden 3 unterschiedliche Getränke getestet und wie sie sich auf deine sportlichen Leistungen auswirken würden.Getestet wurden hier Wasser, Alkoholfreie Biere und ISO Getränke.

Dann gibt es dafür doch mehrere Getränke, die wahrscheinlich sogar die bessere Alternative wären:

Produkt Kalorien
Milchshake 240kcal
Smoothie 120kcal
Fruchtsaft 90kcal
Proteinpulver 200kcal

Als Energieliefer ist ein Malzbier dennoch mit seinen knapp 90 Kalorien durchaus brauchbar.

Aber auch hier kann man andere Getränke für die schnelle Energiezufuhr verwenden, zum Beispiel Cola, Club Mate oder Energydrinks.

Hier gilt die Regel wie für viele andere Lebensmittel die viel Zucker enthalten. Der Konsum sollte sich in Grenzen halten und kontrolliert sein!

Entscheidung: Welche Arten von Malzbier gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du nun also Lust auf ein Malzbier hast, kannst du zwischen drei Varianten wählen.

  • Normales Malzgetränk
  • Malzbier Light
  • Bio Malzbier

Die Größten Unterschiede sind hier die unterschiedlichen Mengen des Zuckers und der Herstellungsart.

Was zeichnet ein normales Malzgetränk aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Ein Malzbier enthält viele Nährstoffe und Vitamine. Zudem ist es ein sehr guter Energielieferant.

Vorteile
  • Viele Nährstoffe
  • Viele Vitamine
  • Guter  Energielieferant
Nachteile
  • Viel Zucker
  • Viel Kalorien

Was zeichnet ein Malzbier Light aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Der größte Unterschied liegt hier in der Menge des Zuckers. Dadurch dieser geringer ist, ist es auch gleich gesünder und bietet immer noch die Nährstoffe und Vitamine.

Der kurzfristige Energieschub durch den Zucker fällt allerdings größtenteils weg.

Vorteile
  • Wenig Zucker
  • Gesünder
  • Weniger Kalorien
Nachteile
  • Schlechtere Bewertung bei Geschmack
  • Oft unangenehmer erster Schluck

Was zeichnet Bio Malzbier aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Hier kann man ganz klar den Anbau und die Zutaten hervorheben. Es ist sehr viel umweltfreundlicher und besser für die Tierwelt und auch für die Menschen.

Dadurch das Bio Malzbier häufiger einen geringeren Zuckeranteil und diesen durch natürliche Süße erzeugt, zum Beispiel Honig, ist er auch gesünder.

Vorteile
  • Umweltfreundliche Herstellung
  • Keine Pestizide
  • oft gesunde Alternative zu Zucker enthalten
Nachteile
  • Etwas teurer
  • Nicht überall erhältlich

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Malzbiere vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen den unterschiedlichen Malzbieren entscheiden kannst:

  • Herstellung
  • Haltbarkeit
  • Inhaltsstoffe
  • Marke

In den kommen Absätzen erklären wir dir worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt

Herstellung

Die Herstellung von Malzbier läuft eigentlich immer gleich ab.

Die Produktion verläuft genauso wie bei echtem Bier, jedoch wird weniger Hopfen verwendet und Hefe wird hinzugefügt, wenn die Temperatur um den Nullpunkt liegt, weswegen kein Alkohol entsteht. Da der Malzzucker nicht vergärt.

Die Herstellung von Malzbier läuft etwas anders ab, damit kein Alkohol entsteht und das Bier angenehm süß wird. (Bildquelle: unsplash.com / Carlos Blanco)

Haltbarkeit

Bei der Haltbarkeit unterscheiden sich die unterschiedlichen Malzbierarten nicht, da die Herstellung bei allen gleich abläuft.

Alle drei Typen sind gute 3 Monate haltbar. Egal ob sie im Kühlschrank, oder woanders gelagert werden. Auch wenn wir zu einem kühleren Ort raten würde, für den Geschmack.

Inhaltsstoffe

Es gibt auch hier, wie bei richtigem Bier Zutaten die für jedes Malzbier verwendet werden und zwar:

  • Wasser
  • Gerstenmalz
  • Kohlensäure
  • Hopfen (Hopfenextrakt)
  • Zucker (bzw. meist Glucose-Fructose-Sirup)

Es kann jedoch vorkommen, dass die Kohlensäure nicht mit aufgelistet ist, weil diese häufiger während des Brauprozesses entsteht und somit nicht hinzugegeben wird, sondern eher ein Nebenprodukt ist.

Weil ja aber nicht jedes Malzbier gleich schmeckt, gibt es dennoch andere Arten von Zutaten, oben ist nur die Basis aufgelistet. Optionale Zutaten sind:

  • Agavensirup
  • Apfelsaftkonzentrat
  • Dinkelmalz
  • Ammoniak-Zuckerlikör

Im Großen und Ganzen unterscheiden sich die Inhaltsstoffe aber nicht stark voneinander.
Die Bio Produkte verwenden hier meist noch unterschiedliche Malzarten, wie Weizen-, Gersten- oder Dinkelmalz.

Zudem wird häufig eher auf natürliche Süßungsmittel zurückgegriffen, als auf normal raffinierten Zucker. Als gutes Beispiel kann man hier Agavensirup nennen, oder Honig aus Bio Produktion.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ute (@steinis_welt) am

Marken

Die ersten größeren Unterschiede, neben dem Geschmack, gibt es bei den Marken. Während Firmen wie “Pinkus Müller” oder “Riedenburger Brauhaus” sich auf die Bioproduktion konzentrieren und versuchen Zucker zu vermeiden, was durch den Prozess allerdings nicht komplett möglich ist.

Sind andere große Firmen, wie “Krombacher”, mit ihrem VitaMalz. VitaMalz ist die beliebteste Marke unter den Malzbieren. Enthält jedoch mit 10,9g Zucker recht viel. Was natürlich den Vorteil hat, dass es recht viel kurzfristige Energie zur Verfügung stellt.

Doch solltest du nicht zu viel VitaMalz trinken, genauso wie mit anderen Zuckerhaltigen Getränken und Lebensmitteln. Auch VitaMalz enthält, wie die Bio Produkte auch, viele Nährstoffe und auch Vitamine.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Malzbier

Welche Rezepte kann ich mit Malzbier kochen?

Theoretisch erstmal alles, besonders geeignet ist Malzbier für Gerichte, die mit einer süßen Note besonders gut schmecken. Wie Malzbierbrot, Malzbiergulasch oder auch Malzeierkuchen.

Mit Malzbier kann man quasi so gut wie jedes Gericht kochen oder auch backen. Zum kochen, gerade für einen Braten ist eine süßliche Note gewollt, deshalb auch eher die süßeren Malzbiere mit etwas mehr Zucker nutzen.

Wenn du einen Thermomix zu Hause hast, kannst du mit dem auch hervorragend Malzbier Gerichte jeglicher Art kochen. Hier haben wir ein kleines Beispiel um Malzbierbrot zu backen.

Wie kann ich Malzbier selbst brauen?

Natürlich kannst du Malzbier auch selbst brauen. Erstmal das Wichtigste, du benötigst keine Genehmigung zum brauen von Malzbier, da es keinen bis kaum nennenswerten Alkohol enthält.

Ein weiterer Vorteil ist die geringe Menge an Zutaten, du benötigst:

  •  Hopfen
  •  Malz
  •  Obergärige Hefe
  •  Zucker

Das ist alles. An Gegenständen benötigst du noch zwei große Kochtöpfe. 15 oder 20 Liter Volumen sollten es hier schon sein, damit sich das brauen auch lohnt.

Des Weiteren brauchst du noch etwas zum Filtern, hier eignet sich ein einfaches Baumwolltuch, oder auch Stoffwindeln. Zudem noch ein Einkochthermometer einen Schlauch und natürlich für den späteren Genuss noch Flaschen.

  1. Mische die Bierhefe mit etwas Zuckerwasser und dann ist erstmal langes warten angesagt, mit 12 Stunden. Also am besten den Abend vorher vorbereiten. Der Topf mit dem Zuckerwasser sollte an einem warmen Ort stehen, damit sich die Bierhefe gut vermehrt.
  2. Als nächstes musst du entweder das Malz selbst grob schroten, optimalerweise mit einer Getreidemühle, falls diese nicht vorhanden ist, geht das auch mit einer Küchenmaschine, oder einem Mörser. Die anderen beiden Varianten sind jedoch weniger anstrengend.
  3. Danach Wasser in einen Topf geben und auf 55 Grad erhitzen, dass Malz hinzugeben und unter 15 minütigem ständigem rühren ziehen lassen.
    Dieser Vorgang wird Einmaischen genannt.
  4. Dann weiter rühren, für 20 Minuten, bei 65 Grad. Zum Ende sollte die Maische dunkler werden.
  5. Im folgenden unter dauerndem rühren das Wasser langsam auf 72-74 Grad heizen. Hier entsteht die Süße deines Malzbieres.
  6. Jetzt beginnt das filtern. Dafür hier als Beispiel ein Baumwolltuch über den Topf legen, am besten so das es in der Mitte etwas durchhängt. Durch das filtern entsteht deine Stammwürze, diese wieder zurück in einen Topf geben. Heißes Wasser über die restliche Maische, welche im Tuch hängt. Dadurch wird die Maische gestreckt.
  7. Als nächstes den Hopfen hinzufügen und eine Stunde kochen lassen. Wieder alles filtern und die Hefe hinzugeben, falls du dein Malzbier süß haben willst, hier jetzt noch deine favorisierte Menge Zucker hinzufügen.
  8. Danach gib alles in ein Gargefäß. Dieses sollte oben offen sein und genug Liter fassen. Das Gefäß dann bei 10-20 Grad stehen lassen für 12 Stunden.
  9. Weil beim Malzbier kein Alkohol entstehen soll, fülle das nun mit einem Schlauch in deine Glasflaschen, welche vorher mit kochendem Wasser ausgespült werden sollten.
  10. Damit das Malzbier nicht gärt , musst du deine Flaschen bis zu knappen 65 Grad erhitzen und danach auf 30 Grad runterkühlen lassen.

Jetzt ist dein selbstgebrautes Malzbier fertig, nun kühl lagern lassen und später genießen.

Achte beim Malzbier brauen genau auf die Temperaturen, die Toleranzgrenze ist sehr klein. (Bildquelle: pixabay.com / pixelclan)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://malzbiertrinker.de/test-vergleich

[2] http://www.bier-brauen.com/biersorten/malzbier

[3] http://www.biertest-online.de/indexsf3.html?pony_malta

Bildquelle: 123rf.com / 119871136

Warum kannst du mir vertrauen?

FOODLUX.de Redaktion
Avatar
Die Redaktion von FOODLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte rund um das Thema Lebensmittel.