Willkommen bei unserem großen Perlwein Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Perlweine. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.
Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Perlwein zu finden.
Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Perlwein kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Perlwein zählt zu den “halbschäumenden” Weinen und besitzt im Gegensatz zu Stillweinen Kohlensäure. Schaumweine wie Sekt haben allerdings einen höheren Kohlensäuregehalt.
  • Der Geschmack des Perlweins ist von der verwendeten Rebsorte abhängig. Angaben über Sorte und Aroma findest du auf dem jeweiligen Flaschenetikett.
  • Für Perlwein wird eine Trinktemperatur von 8°C bis 10°C empfohlen. Um die Kohlensäure besonders lange genießen zu können, eignen sich schmale Sektgläser.

Perlwein Test: Favoriten der Redaktion

Der beste weiße Perlwein

Amazons Bestseller ist der weiße Perlwein von La Gioiosa. Hergestellt wird er in der Weinregion Venetien in Italien. Zu kaufen gibt es ihn in einem Vorteilspack mit 6 Flaschen, welches die Käufer als super Preis-Leistungsverhältnis befürworten.

Dieser Perlwein überzeugt mit seinem mittelkräftigen und frischen Geschmack. Durch das lebhafte Aroma passt der halbschäumende Wein besonders zu gemüsebasierten Vorspeisen oder Schalentieren. Grundsätzlich schmeckt er aber zu jeder Tageszeit und kann sehr gut als Aperitif verwendet werden.

Der beste rote Perlwein

Dieser rote Lambrusco kommt aus Italien und ist ebenfalls im 6er Pack erhältlich. Durch seinen süßen Geschmack, passt er sehr gut zu verschiedenen Nudelgerichten.

Kunden, die diesen Perlwein kauften mochten, besonders seinen fruchtigen Geschmack, welcher das Getränk sehr süffig macht. Dazu glänzt er mit einem günstigen Preis von etwa 20 Euro für 6 Flaschen.

Der beste aromatisierte Perlwein

Dieser Perlwein stammt aus Italien und ist wie die anderen als 6er Pack erhältlich. Sein zugesetztes Aroma ist süßlich und schmeckt nach Waldbeeren und süßen Früchten. Dies ist sehr passend als Aperitif, zu süßen Desserts, gegrilltem Gemüse, leichten Blattsalaten und Obst.

Der Perlwein bereitet vor allem im Sommer das perfekte Urlaubsfeeling. Käufer empfehlen, den Perlwein eiskalt zu verzehren.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Perlwein kaufst

Was ist Perlwein?

Perlwein oder auch Vino Frizzante genannt, ist ein “halbschäumender” Wein. Er besitzt einen Kohlensäuredruck zwischen 1 und 2,5 bar und einen Alkoholgehalt von etwa 7 Volumenprozent. Das Getränk gibt es aber auch als alkoholfreie Variante zu kaufen.

Im Gegensatz zu Stillweinen besitzt Perlwein mehr Kohlensäure und sorgt so für ein leichtes Prickelgefühl beim Trinken. Viele Deutsche Perlweine werden auch als Secco bezeichnet.

Charakterisiert durch seine feine Perligkeit, feierte der Wein in den 50er Jahren seine Hochzeit und geriet danach bis vor einigen Jahren in Vergessenheit. (Bildquelle: 123rf.com / 20834137_s)

Wie wird Perlwein hergestellt?

Bei der Herstellung von Perlwein wandelt Hefe den Zucker der Trauben zu Alkohol und Kohlendioxid um. Das entstandene Kohlendioxid, also die Kohlensäure, wird in dem Prozess aufgefangen und dem entstandenem Wein am Ende wieder zugefügt.

Es gibt auch die Möglichkeit Perlweine künstlich mit Kohlensäure zu versetzten. Hier ist der Hersteller allerdings verpflichtet dies auf dem Etikett als “Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure” zu deklarieren.

foco

Wusstest du, dass es in Deutschland eine Sektsteuer gibt?

Bei jeder Flasche Sekt (0,75 L) zahlt der Verbraucher 1,02 Euro dieser Steuer. Diese gilt aber nur für Schaumweine, also Sekt und Sektarten. Perlwein ist ohne zusätzliche Steuer erhältlich.

Was ist der Unterschied zwischen Perlwein und Schaumwein?

Perlwein und Schaumwein lassen sich anhand der Herstellung, des Kohlensäuregehaltes und der Flasche unterscheiden. Wie sie sich genau differenzieren zeigen wir dir in folgender Tabelle:

Perlwein Schaumwein
Kohlensäuredruck max. 2,5 bar mind. 3 bar
Aufbewahrung Darf nicht in Flaschen aufbewahrt werden die Sektflaschen ähneln, Korken mit Drahtbefestigung dürfen nicht verwendet werden normale Sektflaschen mit Korken
Herstellung Kohlensäure darf nachträglich hinzugefügt werden Kohlensäure entsteht bei der zweiten Gärung in der Flasche oder beim Tankgärungsverfahren
Sorten Lambrusco Sekt, Champagner

Anknüpfend zur oberen Thematik haben wir dir noch ein Video herausgesucht. Hier erklärt ein Experte die verschiedene Weinsorten, ihre Herstellung und vieles mehr.

Prosecco  gibt es sowohl als Schaum- als auch als Perlwein. Ist die Flasche mit Frizzante deklariert, handelt  es sich um Perlwein und bei Spumante ist es ein Schaumwein.

Was kostet Perlwein?

Perlwein ist in der Regel in Flaschen mit einer Füllmenge von 0,75 Litern erhältlich. Es gibt allerdings auch kleine 0,2 Dosen des “Seccos” zu kaufen. Die Preise sind sehr unterschiedlich. Kaufst du mehrere Flaschen auf einmal, ist es oft günstiger.

Die folgende Tabelle gilt für die Preise in Supermärkten und Discountern. In Weinhandlungen können die Preise oft etwas höher ausfallen.

Flasche 0,75 Liter Dose 0,2 Liter
ca. 2 – 6 Euro ca. 0,90 Euro

Wo kann ich Perlwein kaufen?

Da sich mittlerweile so gut wie alles im Internet kaufen lässt, kannst du auch Perlwein einfach im Internet bestellen. Dazu dienen Plattformen wie Amazon, aber auch andere Internetshops von Supermärkten oder Weinhändlern.

Möchtest du Perlwein lieber lokal einkaufen, hast du die Möglichkeit verschiedene Supermärkte z.B. Rewe, Edeka oder Real zu besuchen. Aber auch Discounter wie Lidl, Aldi oder Netto bieten ein Paar Produkte an.

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich der Besuch einer Weinhandlung. Hier kannst du zusätzlich von einer professionellen Beratung profitieren. Einige bekannte Perlweine sind zum Beispiel:

  • Perlwein terre del sole fragolino rosso
  • Kellergeist
  • Leichtsinn
  • Bibinger Perlwein
  • Canei Perlwein
  • Chimpanski Perlwein
  • Lambrusco Perlwein

Welche Alternative gibt es zu Perlwein?

Eine direkte Alternative zu Perlwein gibt es nicht. Magst du jedoch die Kohlensäure im Perlwein nicht kannst du auf normalen Wein zurückgreifen. Hier gibt es sehr viele Sorten, die von lieblich bis trocken in rot, rosé und weiß erhältlich sind.

Möchtest du allerdings nicht auf Kohlensäure in deinem Getränk verzichten, bieten Schaumweine wie Sekt oder Champagner eine Alternative. Diese enthalten mehr Kohlensäure als Perlweine und kosten aufgrund der Sektsteuer mehr.

“Philipp“Statista

Eine Studie vom Jahr 2008 bis 2018 untersuchte den durchschnittlichen Pro-Kopf-Konsum von Wein in Deutschland. Im Jahr 2018 wurden rund 20,5 Liter Wein pro Kopf verzehrt. (Quelle: statista.com)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Perlwein vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir einige Aspekte aufführen, die dir helfen sollen dich zwischen der Vielfalt an Perlweinen zu entscheiden. Anhand dieser kannst du die Perlweine bewerten und vergleichen. Im folgenden erhälst du eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Kriterien, die wir wie folgt unterteilt haben:

  • Herkunft
  • Rebsorte
  • Geschmack
  • Zusatzstoffe

In Deutschland gibt es 13 große Weinanbaugebiete. Zu den größten und bekanntesten zählen Mosel, Pfalz, Franken, Würtemberg und Baden. (pixabay.com / BiPIRO4D)

Herkunft

In Deutschland sind besonders regionale Perlweine aber auch Weine aus Italien, Frankreich oder Spanien beliebt.

Grundsätzlich kann Wein nur in bestimmten Gebieten der Erden angebaut werden, den sogenannten”Rebgürteln”. Für einen optimalen Wachstum der Trauben, sind bestimmte Temperaturverhältnisse und Sonnenlicht notwendig.

Diese Ansprüche erfüllen etwa Länder, in denen gemäßigtes Klima herrscht. Dazu zählen Mittel- und Südeuropa, die USA, Chile, Argentinien, Südafrika, Südaustralien und Neuseeland.

Rebsorte

Es gibt tausende verschiedene Rebsorten. Aufgrund ihres besonderen Geschmacks und der Widerstandsfähigkeit, wurden einige Sorten weit verbreitet.

Die Rebsorte muss auf der Flasche gekennzeichnet werden. Einige bekannte Rebsorten sind zum beispiel:

  • Chardonnay
  • Muskateller (Muscat)
  • Riesling
  • Merlot
  • Pinot Noir
  • Sangiovese
  • Tempranillo

Ein Verschnitt von Weiß-, Rosé-, und Rotwein für die Herstellung von Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure ist erlaubt. Hier gilt jedoch die Verschnittregel, das bedeutet mindestens 85 % müssen auch dem gleichen Jahrgang und Rebsorte sein.

Um noch etwa mehr über die verschiedenen Rebsorten zu erfahren, haben wir dir folgendes Video herausgesucht:

Geschmack

Der Geschmack eines Perlweines hängt besonders von den oben genannten Rebsorten ab. Auf dem Etikett der Flasche findest du immer eine kurze Beschreibung des Aromas deines Perlweins. Des Weiteren gibt es dort auch eine Anmerkung über den Süßegrad. So kannst du dir nach deinem Geschmack einen passenden Perlwein aussuchen.

foco

Wusstest du, dass die Traubenernte von Mitte September bis Anfang November gehen kann?

Die Ernte, auch Weinlese genannt, kann sich aufgrund der verschiedenen Reifezeiten der Traubensorten, bis in den November ziehen. Ausschlaggebend dafür ist natürlich auch das Wetter.

Zusatzstoffe

Vor allem die Konsumenten sorgen für immer mehr Zusatzstoffe. Sie haben immer mehr Ansprüche an den Wein, welche ohne Zusätze oft nicht erfüllt werden können.

Weine und Perlweine können einige Zusätze besitzen, die nicht deklariert werden müssen. Weine gelten nämlich als Genussmittel und nicht als Lebensmittel, weshalb hier die Kennzeichnungsregeln nicht so streng sind. So verwenden einige Hersteller Mittel, um den Wein weicher oder weniger sauer zu machen.

Einige Weine können Sulfite enthalten, welche allergische Reaktionen auslösen können. Sind diese im Wein vorhanden, so muss das mit “enthält Sulfite” gekennzeichnet werden.

Achtung: Um Wein zu klären wird oft Ei- und Milcheiweiß verwendet. Hier sollten vor allem Allergiker und Veganer auf die Deklaration achten.  Diese ist meist mit “enthält Ei/Milch” gekennzeichnet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Perlwein

Wie sollte Perlwein gelagert werden?

Wein hat einige Feinde, die seine Haltbarkeit beeinflussen können. Dazu zählen Sonnenlicht, Hitze, Sauerstoff und große Temperaturwechsel. Wenn du deinen Wein, dazu zählt auch Perlwein lagerst, solltest du diese Faktoren meiden.

Schwefel, welcher natürlicherweise in Wein als Sulfite enthalten ist, wirkt als Konservierungsstoff. Diese binden Sauerstoff und zerstört so für z.B. Bakterien die Lebensgrundlage.

Welche Trinktemperatur und welche Gläser sind für Perlwein geeignet?

Richtwerte für den Verzehr von Perlwein, unkomplizierten Schaumweinen und leichten frischen Weißweinen, empfehlen eine Temperatur von 8°C bis 10°C. Jedoch kann hier jeder nach dem eigenen Geschmack entscheiden.

Um deinen Perlwein lange mit genug prickeln genießen zu können empfehlen sich Sektgläser. Dies sind Gläser in Form von Kelchen oder Flöten. Durch ihre schmale Bauweise bleibt die Kohlensäure länger erhalten, als in breiteren Weingläsern.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/trinken/wein/pwiewichtigerebsorten100.html

[2] https://www.wein-plus.eu/de

[3] https://www.vitamine.com/lebensmittel/perlwein/

Bildquelle: 123rf.com / 19322145 (M)

Warum kannst du mir vertrauen?

FOODLUX.de Redaktion
Avatar
Die Redaktion von FOODLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte rund um das Thema Lebensmittel.