Willkommen bei unserem großen Tee Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Tees. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Tee zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Tee kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Tee ist eines der beliebtesten und gesündesten Aufgussgetränke weltweit. Modische Getränke, wie Matcha-Tee oder Chai-Latte, stellen eine Alternative zu Kaffee dar und sind sehr beliebt.
  • Die bekanntesten Teesorten sind der weiße Tee, Grüntee und Schwarztee. Spezielle Sorten, wie Oolong, Pu Erh oder gelber Tee könnten dagegen schwieriger zu finden sein.
  • Je nachdem ob du dich für Teebeutel oder losen Tee entscheidest, solltest du den Preis diverser Zubehörartikel, wie ein Teesieb oder Teepapier miteinberechnen.

Tee Test: Das Ranking

Platz 1: Taylors of Harrogate „Yorkshire Tea“ Schwarzer Tee

Wenn du einen starken Tee suchst, kannst du bei dieser englischen Marke und diesem Preis nicht viel falsch machen.

Redaktionelle Einschätzung

Inhaltsstoffe

Im Großen und Ganzen ist es ein schwarzer Tee. Wenn du schwarzen Tee magst, sollte dir auch dieser gefallen. Schwarzer Tee ist der beliebteste Tee der Welt und wird für seinen Geschmack und Aroma vor allem im Westen und Osteuropa gemocht.

Dieser Tee scheint jedoch noch stärker und aromatischer zu sein als andere schwarze Tees. Über ihr Rezept zu ihrem Tee sagen die Hersteller in diesem Fall nicht viel, die Kunden scheinen jedoch zufrieden zu sein und darauf kommt es ja letztlich an.

Format

Das Format ist bei diesem Produkt Beutel. Hat den Nachteil, dass man die Stärke des Tees nicht so einfach bestimmen kann wie mit losen Blättern.

Was aber auch seinen Vorteil hat, da man durch die Beuteln weniger Aufwand hat seinen Tee vorzubereiten. Man muss auch keine Angst haben seinen Tee zu stark oder zu schwach zu machen, die Menge in den Beuteln ist immer die gleiche. Entsorgung von den Resten des Tees ist hier auch schneller, da man den Beutel nur durch die Schnur rausholen und wegwerfen kann.

Herkunft

Wie man an dem Namen schon vermuten kann, stammt dieser Tee aus England. England ist weltweit bekannt für ihre Teekultur. So ist es nicht verwunderlich, dass auch sie selber Tee anbauen. Englischer Tee gilt als sehr stark geschmacklich und im Aroma.

Kundenbewertungen
Bisher haben 25 Käufer ihre Meinung zu dem Produkt von Taylors of Harrogate kundgetan. Dabei waren nahezu alle Rezensionen positiv, bis auf eine 3 Sterne Bewertung. Unzufriedene Kunden die nur 1 oder 2 Sterne vergaben, gab es nicht.

Unter anderem haben die Kunden folgendes wertgeschätzt:

  • Den kräftigen Geschmack
  • Das großartige Preis-Leistungs-Verhältnis

Vorallem den kräftigen Geschmack für den englischer Tee so bekannt ist, sieht man immer wieder erwähnt in den Rezensionen. Dieser Geschmack ist nicht für jeden, Kenner werden aber voll auf ihre Kosten kommen.

FAQ
Sind die Beutel in der Verpackung einzeln verpackt oder irgendwie zusammenhängend?

Einzeln. Sprich die Teebeutel liegen loose in der Verpackung.

Wo soll man die Teebeutel lagern?

Der Ort sollte kühl, trocken und vor Sonnenlicht geschützt sein.

Wie schwer sind denn die ganzen Beutel insgesamt?

Etwa 1,5 Kilogramm.

Platz 2: Goran Mevlana „Premium Ceylon“ Teemischung

Der Goran Mevlana „Premium Ceylon“ überzeugt bei praktisch allen Fronten. Wer einen Ceylon probieren will oder schon kennt und gerne trinkt, sollte bei diesem Angebot nicht wegschauen.

Redaktionelle Einschätzung

Inhaltsstoffe

Es ist ein schwarzer Ceylon Tee. Schwarzer Tee hat einen sehr starken Geschmack und auch ein starkes Aroma. Was ihn so beliebt in der Welt gemacht hat. Ceylon Tees sind in der Regel etwas milder und malziger als andere Schwarztees.

In Schwarztee ist Koffein enthalten, eignet sich besser für lange Abende, vor dem Schlafen gehen würde ich ihn aber nicht empfehlen. Ceylon steht für die Herkunft des Tees, dazu mehr bei „Herkunft“.

Format

Lose Blätter erfordern im Gegensatz zu Beuteln etwas mehr Aufwand. Man muss die Menge bestimmen können und auch das sauber machen, ist etwas nerviger. Sie haben jedoch den großen Vorteil, dass man die Stärke des Tees selber durch die Menge „einstellen“ kann. Ich würde auch auf einen Teesieb nicht verzichten bei losen Blättern.

Herkunft

Sri Lanka ist ein sehr bekanntes Teeanbaugebiet. Im Grunde steht Ceylon für Tees, die aus Sri Lanka kommen. Es ist keine Seltenheit wenn beim Tee die Anbaugebiete dem Namen hinzugefügt, denn ist hier ein weiteres Qualitätsmerkmal.

Ceylon Tees gelten als milder und malziger, unter anderem auch „frischer“. In der Regel sind Ceylon Tees Schwarztees, ab und zu wird auch Grüntee produziert. Sri Lanka befindet sich gleich unter Indien, ein weiteres Land mit einer reichhaltigen Teekultur.

Kundenbewertungen
10 Käufer haben eine Rezension über ihre Erfahrungen mit der „Premium Ceylon“ Teemischung von Goran Mevlana abgegeben. Wobei jeder einzelne Käufer 5 Sterne vergab – sprich diese Teemischung von Goran Mevlana hat im Moment eine perfekte Bewertung.

Unter anderem haben die Käufer folgendes hervorgehoben:

  • Der milde und gute Geschmack
  • Das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Das Aroma

Als Teegenießer kann man sich keine besseren Bewertungen wünschen. Der Goran Mevlana überzeugte bei den Kunden bei allen relevanten Eigenschaften.

FAQ
Wurde der Tee naturell hergestellt oder wurde Gentechnik genutzt?

Es wurde keine Gentechnik verwendet zu Herstellung dieser Teemischung.

Platz 3: Teesa „Russischer Samowar Tee“

Wer einen Samowar besitzt und dafür einen guten schwarzen Tee nach russischer Rezeptur haben will, kommt nicht drum herum sich dieses Angebot von Teesa näher anzuschauen.

Redaktionelle Einschätzung

Inhaltsstoffe

Es ist ein typischer Schwarztee. Schwarztee ist nicht ohne Grund der beliebteste Tee der Welt. Der starke Geschmack und Aroma haben sich ihren Platz in der Weltgeschichte verdient.

Man sollte nur auf den Koffeingehalt achten. Schwarztee hat viel weniger Koffein als normaler Kaffee, man sollte jedoch trotzdem die Wirkung von Koffein nicht unterschätzen. Wobei natürlich wenn du Koffein in deinen Getränken haben willst, dann ist das ein weiterer Pluspunkt für dich!

Format

Lose Teeblätter haben Vor- und Nachteile zu den herkömmlichen Teebeuteln. Der größte Vorteil ist die Möglichkeit die Stärke seines Tees individuell bestimmen zu können. So kannst du für dich den optimalen Tee herstellen und wenn du eine andere Stärke probieren willst, kannst du auch variieren zwischen den Teetassen.

Teilweise kanns auch problematisch sein, da es etwas aufwendiger ist sich einen Tee zu zubereiten als mit Beuteln.Und wenn man noch nicht viel Erfahrungen in der Zubereitung hatte, kanns schwer werden, die richtige Menge zu treffen.

Herkunft

Da in China der Tee erfunden bzw. hergestellt wurde, ist es keine Überraschung, dass China eine reichhaltige Teekultur hat. Es wird auch nicht nur Tee getrunken, sondern auch angebaut. Man muss sich  keine Sorgen um die Qualität des Tees machen, Tee aus China hat sich in der Welt bewährt!

China ist einerseits bekannt für ihren Tee und andererseits ist der Tee nach russischem Rezept hergestellt worden. So hat man etwas Gutes von beiden Seiten.

Kundenbewertungen
Leider haben sich noch nicht viele Personen zu diesem Tee geäußert. Es existiert grad nur eine Bewertung. Die ist jedoch mit 5 Sternen sehr positiv.

Diese eine Rezension empfiehlt in weiter als Standardtee und lobt den Geschmack. Der Hersteller Teesa hat selber zwölf positive Bewertungen bekommen, alle 5 Sterne. Das könntest du auch indirekt auf die Qualität des Samowars Tee übertragen. Teesa produziert neben dem Tee auch mehrere verwandte Produkte wie Teefilter oder Samoware.

FAQ
Wieso die Lieferkosten?

Der Tee wird auch in China gelagert bis er bestellt wird.

Für welchen Samowar ist der Tee gedacht – Elektrischen oder Holzkohle?

Elektrischen. Es gibt jedoch nichts was bei der Nutzung eines Samowars mit Holzkohle beeinträchtigt werden würde.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Tee kaufst

Welchen Tee, du dir kaufen solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie natürlich deinem Geschmack, ob du Gäste erwartest etc. Wir raten dir, mehrere verschiedene Teesorten einzukaufen, damit du besser ausprobieren kannst, was dir schmeckt und du auch weiter experimentieren kannst.

Kanne und Glas mit Tee

Tee gibt es, je nach Vorliebe, in unterschiedlichen Formen. Je nach Sorte, Dauer der Fermentierung und Beigabe zusätzlicher Kräuter ergeben sich ganz unterschiedliche Aromen. Frauen sollten in der Schwangerschaft außerdem den Koffeinanteil der jeweiligen Teesorte berücksichtigen. (Foto: ivabalk / pixabay.com)

Welche Teesorten sind die beliebtesten?

Im Westen und in den osmanischen Ländern (Türkei, Iran…) ist Schwarztee, der beliebteste Tee. Im fernen Osten, Asien, ist es der Grüntee. Bestellst du Tee für Gäste nimm auf jeden Fall auf die jeweiligen Kulturen Rücksicht.

Welchen Tee für den Samowar?

Die meisten Samoware wurden nach russischen oder türkischen Vorbildern entworfen. In diesen Ländern wird hauptsächlich Schwarztee getrunken. Deswegen sind auch die meisten Samoware auch optimal für Schwarztee, „Chay“, ausgelegt.

Auch sind Teeblätter besser angebracht als Teebeutel. Im Grunde solltest du jedoch keine Probleme mit anderen Teesorten haben. Das einzige worauf du achten sollst, ist der Gerbsäureanteil von Tees, die du im Samowar zubereiten willst.

Ist Tee gesund?

Dem Tee werden eine Vielzahl von therapeutischen Wirkungen nachgesagt, einige auch nachgewiesen. Wenn du einen Tee für Erkältungen oder andere gesundheitliche Umstände haben willst, dann eignet sich am besten der Grüntee.

Glastasse mit Tee

Schwarzer Tee ist in reiner Form, aber auch in Kombination mit Kräutern und getrockneten Früchten, ein in Europa sehr beliebtes Aufgussgetränk. Assam, Ceylon und Darjeeling sind dabei die bekanntesten Sorten und Anbaugebiete. (Foto: Myriams-Fotos / pixabay.com)

Was kostet eine Packung Tee?

Tee ist ein relativ billiges Getränk. Der Preis startet von ein paar Euros und kann etwas weit nach oben gehen, abhängig von Herkunft, Sorte, Größe etc.

Was soll ich beachten wenn ich Tee zubereite?

Du kannst deinen Tee mit verschiedenen Zusätzen verfeinern, je nach deinem Geschmack. Zum Beispiel mit Honig, Milch oder Zimt. In Russland ist es auch beliebt den Tee mit Marmelade zu süßen. Was du noch beachten sollst, ist dass du den Tee drei bis fünf Minuten lang ziehen lassen solltest.

Entscheidung: Welche Arten von Tee gibt es und welche ist die richtige für dich?

Generell unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten der Teezubereitung:

  • Teebeutel
  • Loser Tee

Im Folgenden werden die Vorzüge und die Nachteile beider Verwendungsarten näher beleuchtet. Hierbei wird auf die Frage eingegangen, welche Zubereitungsmethode die richtige für den Verwender ist.  Entscheidungsfaktoren sind u.a. Preis, Zweckmäßigkeit und individuelle Faktoren.

Was zeichnet einen Teebeutel aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Teebeutel bieten vielerlei Vorteile. Einer davon ist das bequeme Handling. Man kann den Beutel einfach in den Becher legen und muss nur Wasser hinzugeben. Weitere Hilfsmittel sind nicht von Nöten. Vor allem für Gastronomie und Hotellerie ist diese Einfachheit von Vorteil. Da keine Hilfsmittel nötig sind, ist der Umgang mit Teebeuteln auch sehr sauber, da Teebeutel verschlossen sind. Dadurch kann auch das Aroma nicht entweichen.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die Lagerung des Teebeutels. So können mehrere verschiedene Sorten in einer Teebox aufbewahrt werden, ohne dass die Aromen sich vermischen.

Vorteile

  • Bequemes Handling
  • Saubere Anwendung
  • Aroma geht nicht verloren
  • Aufbewahrung in Teeboxen

Nachteile

  • Teestaub und möglicher Geschmacksverlust in billigen Produkten
  • Geringere Auswahl an Sorten
  • Menge nicht flexibel dosierbar
  • Tassenpreis höher als beim losen Tee

Jedoch bestehen auch einige Nachteile. Bei billigen Produkten kann es vorkommen, dass sich Teestaub im Beutel befindet oder der Geschmack verloren geht, falls das Produkt zu wenig Platz im Beutel hat. Bei Teebeuteln ist die Sortenvielfalt in den letzten Jahren zwar größer geworden, dennoch nicht so umfangreich wie beim losen Tee.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Dosierung des Tees weniger flexibel ist als beim losen Tee. Zudem ist der Tassenpreis im Vergleich zum losen Tee höher. Dies ist der Preis der Bequemlichkeit.

Was zeichnet losen Tee aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Der lose Tee bietet einige Vorteile. Einer hiervon ist, dass sich die Mengen besser dosieren lassen und sich soein besser auf das Konsumentenbedürfnis anpassen. Zudem ist die Sortenvielfalt größer als beim Tee im Beutel. So lassen sich in Teefachgeschäften individuelle Kompositionen zusammenstellen. Dies geht vom günstigen bis hin zum besonderen teuren Produkt.

Die Zubereitung mit losem Tee ist ursprünglicher und so kann die klassische Teestunde zelebriert werden. Ein Beispiel hierfür ist die ostfriesische Teekultur. Ein weiterer Vorteil ist, dass im Vergleich zum losen Tee der Tassenpreis geringer iste.

Vorteile

  • Menge flexibel dosierbar
  • Große Auswahl
  • Individuelle Mixturen
  • Tassenpreis geringer
  • Teezubereitung ursprünglicher

Nachteile

  • Aufwand und Zeit
  • Hilfsmittel notwendig
  • Reinigung der Hilfsmittel
  • Lagerung aufwändiger

Beim losen Tee bestehen auch einige Nachteile. Zum einen ist der Aufwand höher. Vor allem in Bereichen wie der Gastronomie, wo es auf Effizienz ankommt, ist dieser weniger geeignet. Zudem sind einige Hilfsmittel für die Zubereitung notwendig. Dies können Teefilter, ein Teesieb oder ein Teeei sein. Zudem besteht die Gefahr, dass bei unsachgemäßem Gebrauch der Hilfsmittel, Teeblätter in den Tee geraten können.

Teefilter sind nur einmal verwendbar und das Teeei bzw. Teesieb müssen nach Verwenden gereinigt werden. Die Lagerung des Tees ist aufwendiger. Jede Sorte braucht ihre eigene Dose, damit sich die Aromen nicht vermischen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tee

Woraus wird Tee gemacht?

Alle Teesorten kommen streng genommen aus der Teepflanze Camille. Verschiedene Teesorten entstehen durch die Herstellung bzw. durch den Umgang mit den geernteten Blättern.

Zum Beispiel wird bei Schwarztee der Tee fermeniert, das heißt er wird gequetscht, gebogen etc. damit die Zellstruktur aufbricht. So soll das Aroma des Tees intensiviert werden.

Deswegen zählen Kräuter- oder Früchtetees nicht direkt zu den Tees sondern zu den Aufgussgetränken. Ist aber nur Trivia, im Endeffekt kommt es nur auf deinen Geschmack an.

Wie welche Teesorten gibt es?

Auch wenn die Aufteilung teilweise umstritten ist, wird allgemein von den folgenden sechs verschiedenen Teesorten gesprochen:

  • Weißer Tee
  • Grüner Tee
  • Gelber Tee
  • Oolong
  • Schwarzer Tee
  • Pu Erh

Was ist die Geschichte des Tees?

Der Tee hat eine Jahrtausend alte Geschichte hinter sich, denn schon Jahrhunderte vor Christus wurde der Tee schriftlich erwähnt. Entstanden ist er höchstwahrscheinlich in China.

Matcha Tee Zubereitung

Matcha ist ein fein gemahlener grüner Tee, der in japanischen Teezeremonien zum Einsatz kommt. Dieser Tee zählt zu den ältesten Sorten und ist durch die aufwendige Zubereitung sehr teuer. In den letzten Jahren findet Matcha auch vermehrt in Trendgetränken Verwendung. (Foto: dungthuyvunguyen / pixabay.com)

Der Siegeszug des Tees zog dann durch Asien, heutiges Russland / Osteuropa und dann in den Westen. Doch richtig beliebt wurde der Tee im Westen erst im 17 Jahrhundert. Heutzutage ist der Tee, nach Wasser, das beliebteste Getränk der Welt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.welt.de/welt_print/article1303126/Ist-Tee-wirklich-gesund.html


[2] https://www.medizin-transparent.at/anti-krebs-wirkung-von-grunem-tee-unbelegt


[3] http://www.spektrum.de/news/nicht-nur-tee-ist-eine-wissenschaft-fuer-sich/343203


[4] http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/tid-7874/schwarz-oder-gruen_aid_137821.html


[5] https://www.zauberdestees.de/die-herstellung-des-tees

Bildnachweis: 35136714-klenova / 123RF

Bewerte diesen Artikel


19 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von foodlux.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

3 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.