Willkommen bei unserem großen Wakame Algen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getestete Wakame Algen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Wakame Alge zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du Wakame Algen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wakame Alge kommt aus Japan und ist dort eine der wichtigsten Bestandteile der Küche.
  • Die Alge liefert viele wichtige Nährstoffe, Vitamine und Proteine. In Deutschland erhält man sie nur getrocknet oder in Form von Pulver.
  • Auf Grund des hohen Jod-Gehaltes ist sie für Kinder, Stillende Frauen und Schwangere nicht geeignet.

Wakame Alge Test: Das Ranking

Platz 1:  Arche Wakame – Bio, Wakame Alge

Die Bio Wakame Alge von Arche verleiht köstlichen asiatischen Spezialitäten wie Suppen, Salaten und Gemüsegerichten eine ganz besondere Note. Ganz einfach die Wakame unter fließendem Wasser reinigen und etwa 10-15 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Später abgießen und etwa vier Minuten kochen.

Dazu kommt noch, dass die Alge bei einer Schilddrüsenunterfunktion sehr hilfreich ist, auf Grund des hohen Jod Gehaltes. Die Alge ist in getrockneter Form zu einem guten Preis erhältlich.

Platz 2: Wakame Algen getrocknet, Flocken Premium Quality

Diese Wakame Algen kommen aus Frankreich und haben beste Premium Qualität zu erschwinglichen Preisen. Der wiederverschließbare Beutel ist ideal für die Lagerung von nicht ganz aufgebrauchter Wakame. So beschützt man die Alge am besten vor Feuchtigkeit.

Diese Alge wird getrocknet geliefert und eignet sich ideal für asiatische Köstlichkeiten. In Asien ist die Braunalge Wakame nach Nori die wichtigste Speisealge und gilt dort als richtige Delikatesse.

Platz 3: reine Wakame-Algenpulver Kapseln

Diese Packung voller Wakame Algenpulver Kapseln sind in wiederverschließbaren Standbeuteln aus Kraftpapier erhältlich. Sie beinhalten 60 Kapseln und pro Kapsel 500 mg reines Wakame Algenpulver. Laut Hersteller sollte man zwei Kapseln am Tag zu sich nehmen.

Die Kapseln helfen bei der Verdauung, liefern wichtige Nährstoffe der Wakame Alge und helfen beim Abnehmen. Dieses Wundermittel beinhaltet keine weiteren Zusatzstoffe.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Wakame Alge kaufst

Was ist die Wakame Alge und woher kommt sie?

Die Wakame Alge ist eine Braunalge und kommt, wie der Name schon verraten lässt, ursprünglich aus Japan.

Getrocknete Wakame Alge ist die gängigste Form in Europa. Frische bekommt du nur in Asien, Frankreich oder Spanien. (Bildquelle: pixabay.com/asjjuni0)

 

Im Wasser kann sie bis zu einem Meter hoch werden und als Ganzes verzehrt werden. In Japan isst man neben den schmackhaften federförmigen Blättern auch die nährstoffreichen Wurzeln. Geerntet wird die Alge in Asien von Februar bis Juni.

Die Alge kann frisch oder getrocknet verzehrt werden. Hier bei uns in Deutschland gibt es sie aber nur in getrockneter Form oder als Pulver. Sobald man die getrocknete Alge aber in Wasser einweicht entfalten sich die Blätter und sie erhält ihre saftig grüne Farbe zurück.

Wakame Algen schmecken sehr würzig und salzig.

Für wen eignet sich Wakame Alge?

Wakame Algen sind leicht bekömmlich und sehr gesund. Die Alge enthält sehr viele Proteine und viele wichtige Nährstoffe. Sie ist reich an Vitamin A, C, E und Jod.

Für Vegetarier und Veganer ist die Alge ein super Ersatz zu Fleisch und hilft, dass Mangelerscheinungen ausbleiben.

Was kostet die Wakame Alge?

Hier findest du eine kleine Übersicht über den Preis von getrockneter Wakame Alge und jener in Pulverform:

Typ Preisspanne
getrocknete Wakame Alge 7-20€
Pulverform 10-20€

Wo kann ich Wakame Alge kaufen?

Wakame Alge erhältst du in vielen Asia-Shops, Bioläden und in größeren Supermärkten. Du kannst aber nur die getrocknete Alge oder Pulver kaufen, denn frische Alge wird in Deutschland nicht angebaut. In Frankreich und Spanien hingegen hat man bereits eifrig versucht Wakame erfolgreich anzubauen.

Welche Alternativen gibt es zu Wakame Alge?

Neben der Wakame Alge gibt es noch insgesamt 26.000 andere Algen Arten. Die bekanntesten in Europa sind sicherlich die Nori Alge und die Dulse Alge.

Nährwerttabelle

Alle Nährwerte beziehen sich auf 100 Gramm Wakame Alge:

Bestandteile Nährwerte
Kalorien 184
Proteine 18 gr.
Fett 4 gr.
Kohlenhydrate 8,6 gr.
Calcium 780 mg.
Magnesium 1.100 mg.
Jod 10 mg.

Entscheidung: Welche Arten von Wakame Alge gibt es und welche ist die richtige für dich

In diesem Teil erklären wir dir die verschiedenen Arten der Wakame Alge. Bei uns in Deutschland unterscheiden wir folgende:

  • getrocknete Wakame Alge
  • Wakame Alegen Pulver

In Asien, Spanien und Frankreich erhält man die Alge auch frisch, da sie dort angepflanzt wird.

Welche Vorteile und Nachteile hat die Wakame Alge gegenüber anderen Algensorten?

Hier haben wir dir die Vor- und Nachteile der Wakame Alge aufgelistet:

Vorteile
  • Liefert viele wichtige Nährstoffe
  • Für Vegetarier und Veganer sehr empfehlenswert
  • Gut zum Kochen von asiatischen Gerichten
Nachteile
  • Nur getrocknet oder als Pulver in Deutschland erhältlich
  • Auf Dauer hoher Jodgehalt

Was ist getrocknete Wakame Alge und was sind die Vorteile und Nachteile?

Nachdem die Wakame Alge frisch geerntet wird, wird sie in einem schonenden Verfahren getrocknet. Dabei wird mit Hitze die Feuchtigkeit aus der Alge gezogen und sie färbt sich dunkelgrün und wird hart. Somit wird die Alge lange haltbar und kann an die ganze Welt verschifft werden. Diese Algen Form ist bei uns in Deutschland am häufigsten anzutreffen.

Was ist Wakame Algen Pulver und was sind die Vorteile und Nachteile?

Beim Pulver wird die getrocknete Wakame Alge sehr fein zerrieben und dann entweder in Kapseln oder direkt in kleine Tüten abgefüllt. Das Pulver eignet sich hervorragend als Zusatz für einen Smoothie oder in einem Yogurt.

Was ist frische Wakame Alge und was sind die Vorteile und Nachteile?

Die frische Wakame wird geerntet sobald die Alge etwa einen Meter hoch ist. Dabei werden die flügelartigen Blätter vom Stamm und von den Wurzeln getrennt. Dann sollte sie so bald als möglich verzehrt werden, sonst wird sie schlecht.
Frische Wakame Alge findet man in Deutschland nicht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst Wakame Alge vergleichen und bewerten

Bei den Kaufkriterien unterscheiden wir zwischen den folgenden:

  • Qualitätsunterschiede
  • Eignung zum Kochen

Qualitätsunterschiede

Natürlich gibt es auch bei der Wakame Alge oft deutliche Qualitätsunterschiede. So unterscheidet man zum Beispiel zwischen Bio Wakame, Wakame aus Kulturen und frisch getrockneter Wakame.

Sie unterscheiden sich dementsprechend auch im Preis. Wobei Bio Wakame eher teurer als herkömmliche Wakame ist. Durch Vergleiche kannst du die für dich beste Wakame finden. Schaue hierfür einfach auf Amazon nach oder frage direkt im Fachhandel einen Verkäufer.

Eignung zum Kochen

Wakame eignet sich hervorragend zum Kochen von asiatischen Köstlichkeiten. Die Alge verleiht Salaten, Suppen oder Sandwiches einen besonderen Kick.

Super einfache Salate zaubern: Alge in Wasser einweichen, kurz blanchieren und mit Sesam und Avocado servieren. So einfach kann gesundes Essen sein. (Bildquelle: pixabay.com/zuzyusa)

Die Zubereitung ist ebenfalls sehr einfach. Die getrocknete Wakame einfach für 10-15 Minuten in kaltem Wasser einweihen lassen. Danach kannst du sie für fünf Minuten in frischem Wasser kochen. Am besten schmeckt Wakame mit etwas Sesam und Avocado. Lass deiner Fantasie viel freien Raum, denn so gelingen dir spontane und atemberaubende Rezepte.
Probiers doch einfach mal aus und überzeuge deine Freunde von deinen super Kochkünsten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wakame Alge

Rezepte mit Wakame Algen

Mit Wakame Algen kann man sehr einfach dem japanischen Flair zu sich nach Hause in die Küche holen. Die Alge eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Salaten, Suppen aber auch Burger und Fischgerichte bekommen so einen richtigen Geschmackskick.

Hier findest du noch einige einfache und superleckere Rezepte mit Wakame Alge:

Viel Spaß beim Nachkochen!

Wakame Alge während der Schwangerschaft gesund?

Auf Grund des hohen Jod Gehalts ist die Alge während der Schwangerschaft und für Kinder nicht zu empfehlen.

Laut Ernährungsexperten sollte die durchschnittliche Tagesmenge von 0,2 mg für diese Personen nicht überschritten werden.

Kann man die Wakame Alge roh essen?

In Japan verzehren sie die Alge roh, blanchiert oder gekocht. Die Alge hat sehr viele Nährstoffe, die besonders in roher Form gut vom Körper aufgenommen werden können. Da man bei uns die Alge aber nur in getrockneter Form bekommt, sollte man diese immer vor dem Verzehr in Wasser für eine Viertelstunde einweichen lassen. Danach am besten für einen Salat kurz blanchieren oder für eine Suppe kochen.

Wie lagere ich Wakame Alge richtig?

Die getrocknete Alge ist über mehrere Monate haltbar.  Am besten lagert man sie trocken und lichtgeschützt, so kann auch eine geöffnete Verpackung noch lange verwendet werden.
Sollte die Alge aber feucht werden, kann man sie ganz einfach im Backofen auf 50 Grad Celsius wieder trocknen.

Wakame Alge kann nur schimmeln, sofern sie feucht und nicht wieder getrocknet wird. Dies dauert aber mehrere Tage. Also die Alge immer gut im auge behalten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/gemuese/wakame

[2]https://www.essen-und-trinken.de/algen/78624-rtkl-wakame-kleine-warenkunde

[3]https://www.wir-essen-gesund.de/wakame-algen-gesund/

Bild: 123rf.com / Amano Y.

Bewerte diesen Artikel


44 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von FOODLUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.